Mykorrhiza

G

Gelöschtes Mitglied

Gast
Ich hab mir da mal was angeschafft und bin jetzt am rätseln ob ich es zum richtigen Zeitpunkt eingesetzt habe.
20230222_145006.jpg

Ich habe die Samen der chilis in Schnapsglasern, gekeimt und ziemlich früh umgetopft. Beim umtopfen habe ich dann das Zeug verwendet.
War das zu früh?
Der Gedanke hinter der Frage ist, dass ich die wenigen Wurzeln schon dazu bringe feine Wurzeln zu bilden und dadurch keine großen wachsen...
 
Ich gehe mitlerweile davon aus,dass mancher Schnickschnack unnötig ist,
Geld verbrennt.
Die Körne wissen genau was zu tun ist.
Wir können Bedingungen schaffen,
die da sind
Wärme,Feuchtigkeit und Licht.
Wenn das Umtopfen in leicht vorgedüngte Anzuchterde beginnt,
hab ich den Compo complet Dünger im Einsatz.
Niedrig dosiert,auch mal als Blattdüngung.
So kommen die Pflanzen gut bis zu den Eisheiligen.
Wenn die Finaltöpfe erreicht sind,gibt's bei mir Hakaphos blau (hohe Wasserhärte).
Sowohl ins Giesswasser,,als auch aus der Sprühflasche als Blattdünger.
Viel Glück !
Gruß Uwe

s-l400.jpg
 
Ohne das Produkt zu bewerten: Mykorrhiza ist prinzipiell zu jedem Zeitpunkt gut oder verbessernd.
Am Lebens-/Saisonende einer Pflanze aber natürlich nur noch bedingt.
 
Hochbeete AutoPot
(Werbung, Affiliate-Links)
Zurück
Oben Unten