Nächtliche Temperaturabsenkung

Christopher84

Addicted
Chilihead
Moderator
Beiträge
2.678
Seit ein paar Tagen wundere ich mich, dass meine kleinen Pflänzchen recht langsam unterwegs sind im Gegensatz zu eineigen anderen Pflanzen, die ich so sehe. Viele dieser wesentlich größeren Pflanzen sind später ausgesät worden als meine.
Ich rätsele schon länger, woran das liegen könnte und habe da eine Idee.
Meine Tontöpfchen stehen ja allesamt auf Heizmatten, da es im Keller ein paar °C zu kalt ist.
Die Beleuchtung schaltet sich autmatisch ein und aus. Der Rhythmus ist 14h Licht und 10h kein Licht.
Die Heizmatten waren aber quasi 24h an.
Kann es sein, dass die Pflanzen probleme haben zu wachsen, wenn nachts keine Temperaturabsenkung stattfindet?
Bei Rocotos ist das ja bekannt...

Gruß,
Christopher
 

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Chilihead
Administrator
Beiträge
10.099
Bei mir im Chilihaus ist die Nachtabsenkung nur wenige Grad. Mit dem Wachstum von Annuum und Chinensen hatte ich dort noch keine Probleme. Bei der ein oder anderen Sorte war die Fruchtbildung schlechter als normal, bei anderen sogar besser als z.B. draußen.

Rocotos darf ich darin nur bis zu einer gewissen Größe stehen lassen, sonst fühlen die sich sichtbar unwohl.

Allerdings haben die Pflanzen draußen normal eine Temperaturabsenkung. Daher könnte ich mir vorstellen, dass es eine Auswirkung bei verschiedenen Sorten haben könnte wenn die nächtliche Temperaturabsenkung fehlt. Wenn du eine Temperaturregelung hast kannst du ja mal nachts die Temperatur tiefer stellen und tagsüber wieder höher oder wenn die Temperatur nicht so tief fällt nachts die Matten ausschalten.
 

Christopher84

Addicted
Chilihead
Moderator
Beiträge
2.678
Eben. Bei Chinensen und Anuum habe ich das auch noch nicht gehört. Das muss aber nicht heißen, dass es besser ist mit Absenkung.

Eine Temperaturregelung habe ich leider nicht, aber die Matten gehen jetzt parallel mit dem Licht an und aus.
Eingestellt habe ich es gestern Nachmittag. Ich denke bis zum Wochenende sollte sich was getan haben in der Wachstumsgeschwundigkeit...
 

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Chilihead
Administrator
Beiträge
10.099
Wenn es etwas bringt sollte man es in ein paar Tagen bemerken. Welche Sorten/Arten sind es denn, die Probleme machen?
 

Christopher84

Addicted
Chilihead
Moderator
Beiträge
2.678
Ehrlich gesagt sind alle bis auf 2 Stück extrem langsam.
"Normal" wächst eine der beiden Peti Miris und die CGN21500.
Alle anderen Chinensen finde ich echt langsam dieses Jahr.
Die Anuums sind ja quasi gerade erst geboren.
 

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Chilihead
Administrator
Beiträge
10.099
Was hast du denn anders gemacht als vorher?
 

Christopher84

Addicted
Chilihead
Moderator
Beiträge
2.678
Bei der Aussaat war alles wie immer. Die lief ja auch ganz gut. Die Keimlinge kamen zuerst mal in Anzuchterde und sind dann in TKS2 gewandert. Soweit nix spektakuläres.
Die Tontöpfchen sind neu dieses Jahr und ich bin von LSR auf LED umgestiegen. Die Lichtumstellung dauert bekannterweise ein paar Tage, sollte aber längst abgeschlossen sein.
Was anfangs nicht optimal war, war die Temperatur im Keller. Zeitweise standen die Kleinen bei 12-13°C da.
Aber auch das sollte sich langsam wieder geregelt haben.
Ich glaube die Jigsaw hat bei den Temperaturen Schaden genommen. Oder das ist ne Mutation:D

Da bleibt mir wohl nur das Warten...
 

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Chilihead
Administrator
Beiträge
10.099
12 bis 13°C sind ein bisschen wenig für die Keimlinge.
 
Oben Unten