Paglio´s Saison 2020

PaglioSnarf

Aktives Mitglied
Beiträge
37
Ein wunderschönes scharfes Hallo von meiner Seite,

da ich an meiner vierten Chilisaison bin, möchte ich euch meine kleine feine "Plantage" auch nicht vorenthalten.
Da ich Ende 2019 an dem Tauschpaket mitgemacht habe, spornt es mich auch an erfolgreich zu sein.

Wo fange ich am besten an.
Meine bessere Hälfte arbeitet in einer Gärtnerei, da ich einen relativ guten Kontakt zu deren Chefin habe und auch mal erwähnt habe, das ich mich für Chilis interessiere, bot diese mir an meine kleinen Erfolge da zu verkaufen. Ich überlegte nicht lange und sagte zu.
Da meine Saatgutbank um die 60 Sorten umfasst, beschloss ich etwas mehr, nicht nur für mein Eigengebraucht, anzubauen.

Angefangen habe ich Ende November. Von 144 Samen/ 12 Sorten sind lediglich 46/6 Sorten erfolgreich gekeimt.
Nun gut die ersten anfänglichen Schwierigkeiten. Somit beschloss ich, diese Pflanzen für die Saison 2021 zu verhüten.

Nach dieser Entscheidung, habe ich es ein klein wenig übertrieben :angelic:

Im Moment bin ich bei 34 Sorten und 355 Pflanzen :happy:

Folgende Sorten sind momentan im Wachstum
7 Pod Congo Chocolate
7 Pod Red Thunder
7 Pod SR Strain
7 Pod White
7 Pod Yellow
Anaheim
Bhut Jolakia
Big Caramell Mama
Bolivian Rainbow
Bolivian Rainbow X Purple Cheyenne
Brazilian Starfish
Bubblegum Brown Long
Carolina Reaper
Carolina Reaper Chocolate
Chocolate Reaper
Douglah Billybox
Ethiopiean Brown
Explosiv Ember
Fatalii SHP
Fatalii USA
Fish Pepper
Flexuosum
Eximium
Habanero Neon
Lemon Drop
Odoriferum
Peter Pepper
Pimenta Da Neyde
Preatermissum
Scotch Bonnet Orange
Sotch Brain Yellow
Starfisch Yellow
Tepin X Lemon Drop
Thunder Mountain Longhorn
Tricolor
Trifetti

Die Pflanzen stehen auf einer selbstgebauten alten Tischtennisplatte

IMG_20191130_113130.jpg


in der Plastikwanne sind die 46 Pflanten für die Saison 2021 untergebracht. Stand 04.01.2020
IMG_20200205_173853.jpg

Stand 22.01.2020
IMG_20200212_170157.jpg


Das aktuellste Bild ist von 12.03.2020
Ich finde den Unterschied zwischen dén Annuums und Chinensen genial anzusehen
IMG_20200312_165031.jpg

Die Pflanzen werden jede Woche gewässert und kommen ab April in 15er Töpfe.
jede Wochen 5% Hakaphos Soft Spezial Blau gedüngt.

Stand 11.04.2020

Ich habe alle Pflanzen in 15x15x15er Töpfe gesetzt, was für eine Arbeit.
Die Pflanzen sind in 85% TKS2, 10% Perlite und 5% Kompost aus dem Komposthaufen
Die ersten 1,5-Ballen der TKS2 sind verwendet ^^

IMG_20200411_175519.jpg


Die 7 Pod Red Thunder entwickelt sich prächtig
IMG_20200411_175527.jpg


So das war es jetzt erst einmal für erste mit meinem Anfangsfred.

Viele Grüße und bleibt gesund
Andy
 

Anhänge

  • IMG_20200205_173847.jpg
    IMG_20200205_173847.jpg
    194,8 KB · Aufrufe: 124
  • IMG_20200405_185123.jpg
    IMG_20200405_185123.jpg
    192,8 KB · Aufrufe: 105
  • IMG_20200405_185152.jpg
    IMG_20200405_185152.jpg
    158,1 KB · Aufrufe: 123
  • IMG_20200411_175521.jpg
    IMG_20200411_175521.jpg
    206,8 KB · Aufrufe: 86

imuvrini

auf einem guten Wege
Beiträge
490
jede Wochen 5% Hakaphos Soft Spezial Blau gedüngt.
Tach!
Sieht ja super aus bei Dir! ✌

Du meintest sicher 5 Promille Haka. Aaaaber FÜNF Promille? Und dazu noch nährstoffreiche Erde ...
Ich dünge mit 2-2,5 Promille, wenn sie groß sind. Momentan mit 1 Promille Haka soft elite. Bald auch mit Spezial.

Nun überlege ich ob ich auch "hoch" soll. Das gilt auch als Frage an @Alle.

Grüße
wolfgang
 

PaglioSnarf

Aktives Mitglied
Beiträge
37
Tach!
Sieht ja super aus bei Dir! ✌

Du meintest sicher 5 Promille Haka. Aaaaber FÜNF Promille? Und dazu noch nährstoffreiche Erde ...
Ich dünge mit 2-2,5 Promille, wenn sie groß sind. Momentan mit 1 Promille Haka soft elite. Bald auch mit Spezial.

Nun überlege ich ob ich auch "hoch" soll. Das gilt auch als Frage an @Alle.

Grüße
wolfgang

Habe mich wohl etwas verschrieben, bevor ich umgetopft habe wurde gedüngt.
Und ja mit 5 Promille.
Sobald der Leitwert der Erde (mikrosiemens) unter 800ppm fällt, fange ich an leicht zu düngen.
Ich mache irgendwie eine Wissenschaft für mich daraus 😅

Grüße
Andy
 

imuvrini

auf einem guten Wege
Beiträge
490
Na dann bin ich mal echt neugierig auf die Entwicklungen. Ich mache da so einen Zirkus aus Angst vor Überdüngung und Du haust da locker das Zwei- bis Dreifache in die Töppe.
Wenn das bei Dir gut geht, dann schwenke ich auch um. Bis dahin schaue ich mir das an.
Das Massenfoto schindet aber schon mal mächtig Eindruck, Andy! ;)
 

Papadopulus

Chilosoph
Chilihead
Beiträge
3.071
Habe mich wohl etwas verschrieben, bevor ich umgetopft habe wurde gedüngt.
Und ja mit 5 Promille.
ich mag das kaum glauben, daher noch mal zur Sicherheit:
du gibt 5 gr. des Nährsalzes auf einen Liter Wasser?
Wieviel Wasser bekommt jede Pflanze da in etwa von?
 

PaglioSnarf

Aktives Mitglied
Beiträge
37
ich mag das kaum glauben, daher noch mal zur Sicherheit:
du gibt 5 gr. des Nährsalzes auf einen Liter Wasser?
Wieviel Wasser bekommt jede Pflanze da in etwa von?
ich habe mich etwas falsch ausgedrückt.
100% düngung ist bei mit 20g Hakaphos auf 25l Regenwasser.
mit 5% meine ich 1g auf 25l Regenwasser

Hoffe das ist nun etwas versändlich

Grüße
Andy
 

PaglioSnarf

Aktives Mitglied
Beiträge
37
800ppm? Normal wird der EC in μS/cm angegeben.
800ppm sind ca 1600 mikrosiemens,
aber du hast recht, normalerweise wird dies in μS/cm
mein TDS-3 Leitfähigkeitsmesser, zeigt nur die ppm an, wenn man den wert verdoppel, erhält man ungefähr den mikrosiemens (μS/cm) wert.

Grüße
Andy
 

Papadopulus

Chilosoph
Chilihead
Beiträge
3.071
100% düngung ist bei mit 20g Hakaphos auf 25l Regenwasser.
mit 5% meine ich 1g auf 25l Regenwasser
erstaunliche Arithmetik, aber jetzt wird es klarer... du "über" düngst nicht, sondern machst es im Gegenteil eher sehr moderat
gut, das wir es richtig gestellt haben
 

imuvrini

auf einem guten Wege
Beiträge
490
ich habe mich etwas falsch ausgedrückt.
100% düngung ist bei mit 20g Hakaphos auf 25l Regenwasser.
mit 5% meine ich 1g auf 25l Regenwasser
Nun ja, "falsch ausgedrückt" ist geschmeichelt. :cool:
5% sind 50g/Liter und selbst, wenn es Promille gewesen wäre, wäre es noch enorm.
Wenn Du was in Prozent oder Promille angibst, dann geht man immer von 1L aus. Woher soll man den wissen, dass Du 25L als Bezugswert meinst?

Die genauen Leitungswerte der Erde dürften den Normalanbauer kaum jucken, die Dosierungsmengen des häufig verwendeten Düngers jedoch schon. Da liest manch "Neuling" interessiert mit und haut dann Dünger rein wie blöd. Anschließend lesen wir hier Meldungen wie "Was hat meine Chili bloß?".

1g auf 25 Liter klingt da schon gaaaaanz anders und ist auch nachvollziehbar. Bei der nahrhaften Erde müsstest Du wohl eigentlich noch gar nicht düngen. Die Pflanzen sind ja noch lütt. Aber egal, es wächst ja bei Dir und das ordentlich! :thumbsup:
Viel Glück und Erfolg weiterhin
wünscht wolfgang (der so düngt, wie er es für nötig hält, ganz nach Bedarf und ohne physikalische Messungen)
 

Lauser

Grey visions of today. Every sight I see the same.
Chilihead
Beiträge
3.017

Ui, diese Wildsorte ist ja von mir. Hat mir die Mutter meiner brasilianischen Arbeitskollegin aus dem Regenwald mitgebracht. Wie viele Pflanzen hast du? Wie schauen die aus? Bei mir ist nur eine gekeimt und nun am Blühen.
 

PaglioSnarf

Aktives Mitglied
Beiträge
37
Ui, diese Wildsorte ist ja von mir. Hat mir die Mutter meiner brasilianischen Arbeitskollegin aus dem Regenwald mitgebracht. Wie viele Pflanzen hast du? Wie schauen die aus? Bei mir ist nur eine gekeimt und nun am Blühen.
Also ich habe mir aus dem Paket 5 Samen entnommen und davon sind 3 Pflanzen gekeimt, blühen tut leider noch keine. Habe diese auch erst ende Januar gesäht.

Grüße
 

PaglioSnarf

Aktives Mitglied
Beiträge
37
Es geht ein wenig weiter in meinem Anbauthread

Am Samstag 02.05.2020 hab ich etwas Rasen gerohdet und 8,5qm platz für Chilis geschaffen, die ich für den Eigengebrauch anbauen möchte. Zusammen mit den anderen Anbauflächen, bin ich jetzt auf insgesamt 20qm 😇
Da der Boden bei mir recht lehmig ist, war dass doch etwas mehr Arbeit😅 zudem hat der Haselnuss recht schön ausgetrieben, ab und zu waren Wurzeln mit 3cm Durchmesser im weg, aber ein Messerscharfer Spaten hat ganz gute arbeit geleistet.
Mit eingearbeitet hab ich dann auch noch 150kg Sand, den ich von meinem alten Aquarium über hatte.
Aber seht selbst

IMG_20200502_092500.jpg
IMG_20200502_104306.jpg
IMG_20200502_120832.jpg



Die Chilis entwickeln sich soweit recht prächtig, einigen haben die 30cm überwunden, andere sind erst bei 15cm höhe, bin aber sehr zuversichtlich dass die auch noch werden.

Falls interesse besteht, würde ich mich von ein paar Pflanzen trennen 😉

Ich denke mal, nach den Eisheiligen geht es bei mir hier weiter.

Viele Grüße
Andy
 

mph

Chili-Pepper.de
Chilihead
Administrator
Beiträge
12.150
Da hättest du auch noch etwas Kompost einarbeiten können. Im Herbst kann man auch Mist oder Grünschnitt einarbeiten. Längerfristig verbessert dass den Boden.
 

PaglioSnarf

Aktives Mitglied
Beiträge
37
Da hättest du auch noch etwas Kompost einarbeiten können. Im Herbst kann man auch Mist oder Grünschnitt einarbeiten. Längerfristig verbessert dass den Boden.
Das habe ich mir auch überlegt, jedoch ist der Aquariumsand reich an Stickstoff.
Zudem habe ich von diversen Stellen Erde entnommen, gemischt und 1kg nach Hohenheim an die Universität geschickt, um einen Bodenanalyse durchzuführen.
Sobald ich die ergebnisse habe, werde ich mit Kompost anfangen zu arbeiten, da ich das Erdreich nicht "überdüngen" möcht.

Grüße
 
AfB Refurbished IT Growland.net
(Werbung, Affiliate-Links)
Oben Unten