Paprika

Mr Chili

Aktives Mitglied
Hallo,
ich habe vor für meine Tochter Paprika anzuplanzen da sie diese so gerne isst.
am liebsten mag sie die Gelben oder Grünen.
Ich habe heute aus der grünen Paprika mal die gefühlten 50Samen rausgekratzt es waren wirklich viele.

Und wollte fragen wie wir diese nun am besten anpflanzen können.

Habe die Samen erstmal in einen Eierbecher gebunkert.

MfG
Mr. Chili
 

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Chilihead
Administrator
Grüne Paprika sind unreif. Es kann zwar eventuell etwas keimen aber die Samen sind überwiegend nicht keimfähig.
 

Mr Chili

Aktives Mitglied
ohh wie sehe ich das diese keimfähig sind?

So wie bei krässe mit einem befeuchteten Wattepad ummanteln das diese keimen oder gleich in Erde pflanzen?
 

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Chilihead
Administrator
Bei grünen Paprika sind die Samen frühestens keimfähig kurz bevor die Früchte umfärben, also reif werden und selbst da nicht immer. Das ist ziemlich aussichtslos, da die Paprika recht früh grün geerntet werden. Raus kommt dann sowieso keine grün bleibende Paprika sondern eine rot, gelb oder orange abreifende Sorte. Säe die Samen der gelben Paprika aus. Die Frucht war reif. Deren Samen sind normal keimfähig.

Allerdings sind viele der Sorten der Supermarktpaprika Hybridsorten, also die erste Generation einer Kreuzung. Es kann daher sein, dass in der nächsten Generation die Paprika etwas anders werden als sie jetzt sind.

Für eine Keimprobe kann man die Samen auch auf feuchtes Zewa oder Watte aussäen. Man muss aber dafür sorgen, dass sie durchgehend feucht bleiben.
 

Mr Chili

Aktives Mitglied
Okay Dankeschön dann weiß ich jetzt bescheid meine Oma hatte eine kleine Paprika Plantage angefangen aus "Supermarktpaprika"

Und zu guterletzt hatte sie ganz viele.
 

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Chilihead
Administrator
Bisher haben sich bei uns die Paprikasorten King of the North, Ramiro, Golden Marconi, Yolo Wonder und Nocturne am besten bewährt.
 

USteur

Chilihead
Chilihead
Ich habe auch mal Feher angepflanzt, die sind auch gut gewachsen, ungarische Gemüsepaprika auch.
 

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Chilihead
Administrator
Die Feher hat im Gewächshaus erst gut getragen, aber als es kühler im Herbst wurde war sie bei den ersten Pflanzen die schwächelten. Das war in der nächsten Saison dann wieder so. Ramiro und King of the North waren da deutlich robuster und setzen im Oktober noch Früchte an und blühten sogar im November noch kurz bevor ich das Gewächshaus räumte. Die Nocturne produzierte auf dem Balkon in einer längeren Schlechtwetterphase noch Paprika als die Chilipflanzen bis auf die Rocotos nicht einmal mehr blühen wollten.
 
Oben