Mit Chili Pekingsuppe

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Chilihead
Administrator
Beiträge
10.078
Zutaten:
300g Hähnchenbrustfilet
1 Stk. Ingwer frisch
1,5 Liter Gemüse- oder Hühnerbrühe
Etwas Pflanzenöl
1 Zwiebel
1 Chili (oder mehr nach Belieben)
2 Möhren
500ml passierte Tomaten
1 Glas Bambussprossen
1 Glas Sojabohnenkeimlinge
4 bis 6 Stk. Mu-Err-Pilze getrocknet
3 EL Sojasoße hell
1 EL Fischsoße
3 EL Zucker
3 EL Reisessig
2 EL Speisestärke
2 Eier
2 bis 3 Frühlingszwiebeln
Chilipaste (Sambal Oelek) nach Bedarf

Die Brühe zum Kochen bringen, dann die Hähnchenbrustfilet ca. 25-30 Minuten kochen. Anschliessend heraus nehmen und abkühlen lassen. Die Brühe für später aufheben.

Die gekochte Hähnchenbrust auseinander zupfen. Die getrockneten Mu Err Pilze in lauwarmes Wasser einlegen.

Ingwer schälen und in winzige Würfel schneiden. Möhren in feine Stifte schneiden. Die Zwiebeln schälen und in kleine Würfel schneiden. Chilis in kleine Stücke oder Ringe schneiden. Pilze in feine Streifen schneiden, dabei das Harte Mittelteil entfernen. Bei den Bambussprösslingen und Sojabohnen die Brühe aus dem Glas abgießen.

Öl erhitzen. Die Zwiebelwürfel darin anbraten. Anschließend die Chilis kurz mit braten. Jetzt die Karottenstreifen und den Ingwer dazu geben und ca. 2 Minuten mit anbraten. Die Bambussprossen und Pilze ca. 2 Minuten mit garen. Jetzt kommen die passierten Tomaten hinzu und werden gut untergerührt. Mit der Brühe, Sojasauce und der Fischsauce ablöschen und aufkochen lassen.

Frühlingszwiebeln in dünne Ringe schneiden und in die Suppe geben. Etwas Salz, den Essig und Zucker hinzu geben. Fleisch und Sojabohnen kommen zuletzt in die Pekingsuppe. Weiter kochen lassen.

Speisestärke mit etwas kaltem Wasser anrühren und die Suppe damit andicken. Die Eier mit der Gabel aufschlagen und langsam in die Suppe einlaufen lassen.

Probieren und evtl. nochmals mit Essig, Zucker, Sojasoße, etwas mehr Wasser, oder auch noch mit Chilipaste nachwürzen.

Pekingsuppe.JPG
 
Oben Unten