Pflanzenlampen für Chili-Anzucht

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Chilihead
Administrator
3000K oder 3500K alleine kommen nicht nahe genug an das Spektrum der Sanlight heran. Die meisten LEDs mit diesen Lichttemperaturen fallen im Rotbereich etwas zu schnell ab. Wenn man jedoch rote und/oder tiefrote LEDs zu denen mit 3500K ergänzt passt das Spektrum relativ gut, entspricht aber nicht ganz dem der Sanlight-Leuchten.
 

Talismann

Bekanntes Mitglied
Ich habe das Board nun angeschlossen und aufgehängt. Als gelernte Elektrofachkraft war das natürlich unproblematisch. Wo ich mich echt schwer mit tue, sind die in der Installationsanleitung vorgeschriebenen starren Leitungen und Klemmen am Board. Wer schon mal mit NYM gearbeitet hat, weiß, wie blöd das ist damit eine freihängende Konstruktion gerade aufzuhängen. Die Buchsen sind nicht so hochwertig, hier sollte mal über anständige Federzugklemmen für flexible Leitung ohne verlöten nachgedacht werden. Ein Anfänger der vielleicht keinen Elektriker im Freundeskreis hat, kann dann schnell unnötige Schäden verursachen.

Die mitgelieferten Stecker haben da geholfen, ich konnte die dann mit Wago-Klemmen verdrahten. Optimal wären Löt-/ Stoßverbinder und weißer Schrumpfschlauch.

Habe den Strom nun mit Poti (ELG 240 42A 3Y) auf ca. 60% gedimmt und werde die Wärmeentwicklung mal beobachten. Nach ca 2 Stunden Betrieb kann man quasi noch oben drauf fassen.

Die Lichtintensität ist echt der Wahnsinn, allerdings -gut für LED-Tech- brauche ich für die Fläche mindestens noch ein Board. Dann muss auch noch ein Growzelt her, es geht einfach Zuviel Licht seitlich weg. Auf die Boards kommen oben noch PC-Lüfter, damit die Panel schön lange halten.
44C461AA-24FD-4EB5-A4C6-0C99A41E5E39.jpeg

Fazit: Ich bin begeistert! Als langjähriger Röhrenfuzzi ist das mein erstes LED Panel. Natürlich wird das Board noch für die Anzucht genutzt, da aber bereits einige hier damit sehr gute Erfahrungen gemacht haben, bin ich da auch zuversichtlich
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: mph

Lemon Dropper

Chilihead
Chilihead
Wenn die nicht zu 100% dem Spektrum der Sanlights entsprechen ist das nicht so schlimm.
Im Vordergrund steht da eher die Möglichkeit diese auf zu hängen. Da die sanlight keine Bohrungen hat kann man sie eigentlich nur mit dem klemmbügel in den eigenen Rahmen ein klemmen.
Da sie aber wesentlich kürzer sind als System Module passen diese nicht mit in den Rahmen.
 

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Chilihead
Administrator
@Talismann Sind da andere Klemmen am Board als ich bisher gewöhnt bin? Bei meinen bisherigen Boards gibt es weiße Buchsen (mir fällt gerade nicht mehr ein wie dieses Stecker-Buchsen-System heißt), für die es verschieden lange weiße Leitungen von LED-Tech gibt und eine Buchse, in die man starre Leitungen einstecken kann. Die sind aber nur für ziemlich kleine Querschnitte geeignet. Die von NYM-Leitungen gewöhnten Querschnitte passen da nicht rein.

Ich habe die Boards an einen passenden Rahmensatz geschraubt. Oben drauf kann man mit passenden Haltern das Netzteil montieren. Dann hat man die eventuell starre Verdrahtung nur auf dem Board. Mit einer flexiblen Leitung am Eingang der Konstantstromquelle und durch das Gewicht des Rahmens ist es dann weniger schwer alles auszurichten.
 

Talismann

Bekanntes Mitglied
@mph Ich weiß auch nicht wie die Stecker heißen, um ehrlich zu sein :) Sind aber codiert und mit Verriegelung, da kann nichts schief gehen. Genau die habe ich auch verwendet.
Den Rahmen hole ich mir auch noch, das ist einfach schöner aufzuhängen. Kommt dann mit zum zweiten Board dazu, mit Growzelt wird das ne runde Sache denke ich. Mit dem Rest was du schreibst gehe ich absolut D‘Accord !
 

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Chilihead
Administrator
Hast du die Wago-Klemmen genommen, die man wieder einfach lösen kann? Die finde ich sehr praktisch. Aber man hat mit solchen Verdrahtungen keine Zugentlastung für die Leitungen. Ich habe mir auch schon überlegt, oben auf den Rahmen eine stabile Anschlussbox zu setzen. Die kann man mit richtigen Kabelverschraubungen versehen, und es sieht eventuell besser aus.
 

Talismann

Bekanntes Mitglied
Jo, sind die neuen Wagos. Zugentlastung mache ich immer mit Kabelbindern, aber mit ner kleinen Box, sogar Metallversxhraubungen ist natürlich optimal
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: mph

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Chilihead
Administrator
Bei der ZEUS 300 XT MIXED sind die Klemmen besser gelöst als bei meinen Alten Boards. Die Meanwell-Netzteile werden mit am Ende verlöteten Adern geliefert. Die passen so in die Klemmen auf dem Board. Jetzt fehlt mir nur noch das Poti zum Dimmen und Teile für die Aufhängung, dann kann ich das Board verwenden. Auf einen Rahmensatz habe ich es bereits verschraubt.

 
Oben