Pflanzkartoffeln haben unerwünschte Keime gebildet

Kermit1710

Mitglied
Beiträge
42
Guten Tag zusammen,
ich bitte um Verständnis für den Themenwechsel.
Ich habe ein Problem mit meinen Pflanzkartoffeln.
Diese haben unerwünscht extrem lange, helle Keime gebildet.
Diese zweite Charge wollte ich genau wie die erste im hellen Raum, in Eierkartons vorkeimen lassen.
Meine ersten frühen Sorten sind bereits bereit für die Aussaat und haben schöne, kompakte, grüne Keime gebildet.
Wie gehe ich nun mit den neuen um?
Ich habe sie soeben aus dem Keller geholt und traute meinen Augen nicht, bis zu 15cm lange, helle Keime zu sehen.
Falsch gelagert, totaler Anfängerfehler.
Kann ich diese noch nutzen, alle Keime ausbrechen und neu auskeimen lassen?
Wäre dankbar für Tipps, mein erstes Gartenjahr wird zunehmend komplizierter..
Viele Grüße
Björn
 

mph

Chili-Pepper.de
Chilihead
Administrator
Beiträge
12.170
Wo setzt du denn die Pflanzkartoffeln ein? Die Pflanzkartoffeln mit den langen Keimen kann man evtl. gleich tiefer eingraben als die anderen. Alle Keime ausbrechen kann evtl. dazu führen, dass nichts mehr keimt, muss aber nicht zwingend so sein.
 

Kermit1710

Mitglied
Beiträge
42
Die kommen in den Garten, ein Teil der Beete sind schon vorbereitet. Ich möchte in 3 Etappen legen, jetzt in den nächsten Tagen und dann wieder in 4 Wochen und wieder in 4 Wochen. Da aber bereits alle Pflanzkartoffeln extrem auskeimen, mit Keimen bis zu 15cm, bin ich nichtmehr ganz sicher, wie ich vorgehe.
 

Peti

Bekanntes Mitglied
Chilihead
Beiträge
493
Ja das ist ein Lagerfehler .
Lange helle Keime trocknen die Knolle aus und ihre Qualität leidet .
Oft haben diese dann grosse Probleme aufzulaufen, wenn überhaupt .
Du kannst es versuchen, dann aber lieber nicht zu tief oder neue kaufen .
Gute Keime sind grün , sollten aber auch nicht zu lang werden zum pflanzen.
Ausbrechen verzögert bis verhindert das treiben .
 
OTTO Growland.net
(Werbung, Affiliate-Links)
Oben Unten