Russischer Estragon?

HatchChileFestival

Bekanntes Mitglied
Beiträge
2.052
Servus,

hat einer von Euch schon mal russischen Estragon angebaut? Ich habe Anfang des Jahres mal eine Packung Samen von Kiepenkerl gekauft und den ausgesät. Ich glaube, das war ein Fehler.

Mit ist klar dass deutscher und französischer Estragon viel aromatischer sind. Und wohl leider so gut wie keine Samen produzieren. Aber der russische, der da aufgegangen ist, ist bloß grasig und schmeckt nach eigentlich so gut wie gar nix. Lohnt es sich, den zu trocknen? Wird er dann etwas besser?

Und ja, ich werde mir französischen oder deutschen besorgen. Aber irgendwie kann ich noch nicht ganz glauben, dass der russische zu 100% unbrauchbar ist?

Weiß jemand, ob der französische tatsächlich besser als der sogenannte deutsche ist?
 

HatchChileFestival

Bekanntes Mitglied
Beiträge
2.052
Da hier keine Antworten kamen, habe ich mich mal auf die Google-Suche begeben. Bei so etwas höre ich zwar lieber auf die Erfahrungen von echten Leuten als auf Internetseiten, aber wenn wohl keiner etwas weiß ....

Es gab wie immer im Internet wieder mal offensichtlich Seiten mit falschen bzw. unzureichenden Informationen. Manche schrieben gar nichts vom fehlenden Aroma von russ. Estragon, andere schrieben er hätte "weniger Aroma". Beides ist wohl auch nach meinen eigenen Erfahrungen nicht richtig - meiner hat überhaupt kein Estragon-Aroma und das schreiben auch ein paar Webseiten.

Wie auch immer, zum Russischen fand ich das:


Man kann ihn also wohl in die Tonne treten. Ich werde ihn zwar noch einfach zur Beobachtung dieses Jahr durchziehen, aber Hoffnung auf was Brauchbares habe ich nicht.

Zum Unterschied zwischen frz. und deutschem Estragon fand ich diese - hoffentlich glaubhafte - Seite:


Ich werde also den französischen suchen und dann anbauen. Er hat wohl am meisten Aroma, der deutsche eignet sich dagegen wohl besser für Freilandanbauer, weil er winterhärter ist.

Wollte ich bloß hier einfügen, damit man bei späteren Suchen mehr als nur die Frage findet.
 

alfiwe

Bekanntes Mitglied
Chilihead
Beiträge
994
Sieht so aus , dass man ihn nur als Pflanze bekommt.
Vielfach ausverkauft ausser

 

HatchChileFestival

Bekanntes Mitglied
Beiträge
2.052
Danke, Alfred. Ja, ist auch hier nur sehr sporadisch in München erhältlich. Habe jetzt da mal bestellt, denn mit dem russischen Estragon wird das wohl nix Gescheites.
 

Lemon Dropper

Bekanntes Mitglied
Chilihead
Beiträge
2.160
Die Russische Küche besteht im Originalem eigentlich aus recht wenigen Gewürzen. Besonders im Norden und teilen Mitte Russlands würzt man recht sparsam, meist nur Pfeffer und Salz .
Daher könnte es schon sein das dein Estragon recht wenig Geschmack hat und deshalb dort verwendet wird .
Im Süden Russlands wird es dann schon würziger.
 

HatchChileFestival

Bekanntes Mitglied
Beiträge
2.052
Der russische wuchs dieses Jahr bei mir. Kann man eigentlich nicht gebrauchen, ausser man will einen Hasen damit füttern. Der französische Estragon wuchs zwar sehr langsam, aber der hatte richtig Aroma. Den russischen lasse ich spasseshalber noch ein Jahr wachsen, aber ich habe keine Hoffnung, dass da irgendwas Brauchbares rauskommt.
 
Grillbar-BQ OTTO
(Werbung, Affiliate-Links)
Oben Unten