Sanlight M30

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Chilihead
Administrator
Beiträge
7.901
Seit fast einem Jahr habe ich auch zwei Sanlight M30 zur Beleuchtung von Überwinterern oder als Ergänzung zur Hauptbeleuchtung im Einsatz. Eine davon ist nun durchgehend seit mehr als einem halben Jahr täglich 13 Stunden in Betrieb. Eine M30 wurde gekauft bei einer Aktion des Pepperworld Hotshop und eine bei Amazon für rund 130 Euro.

Die Sanlight M30 strahlt ein Licht mit einem kontinuierlichen Lichtspektrum von 400nm bis 730nm in einem warmweißen Farbton ab. Sie verbraucht etwas weniger als 30W und ist geräuschfrei durch eine passive Kühlung. Dadurch ist sie absolut geeignet für den Einsatz in Wohnräumen. Den Kühlkörper kann man auch nach mehreren Stunden Betrieb noch anfassen, selbst wenn die Sanlight M30 bei einer Umgebungstemperatur von ca. 30°C betrieben wurde. Laut Hersteller werden LED von Markenherstellern eingebaut.

Bei der Anzucht von Chilipflanzen ist sie geeignet, um eine Fläche von rund 50 bis 60cm Durchmesser zu beleuchten. Die M30 sollte bei der Anzucht mindestens 30cm Abstand zu den Blättern der Pflanzen haben. Wenn sie als Ergänzung zum Tageslicht eingesetzt wird, kann man sie für eine etwas größere Fläche verwenden. Meine Einsatzzwecke für die Sanlight M30 sind die Anzucht von Chili und Paprika, Überwinterung von Pflanzen und seitliche Zusatzbeleuchtung in meinem Chilihaus.

Auf dem Foto ist eine Pflanze zu sehen, die drinnen überwintert werden soll und zur Eingewöhnung an die geänderten Bedingungen bereits zwei Wochen an der Balkontür steht. Da es am Standort warm ist, aber schon jetzt das Tageslicht fast nicht ausreicht, wird eine Sanlight M30 zur Ergänzung des Tageslichts eingesetzt. In diesem Fall hängt die M30 etwa 50cm über der Pflanze. Anfangs verlor die Pflanze ein paar Blätter, steht aber wieder gut da. Sie bekam sogar mittlerweile einzelne neue Früchte, was noch die Entnahme von sortenreinem Saatgut ermöglicht.

Vicentes_Annuum_Sanlight_M30.jpg


Die Sanlight M30 wird mit zwei Bügeln geliefert, die in entsprechende Bohrungen an den Seiten der Lampe befestigt werden. Mit einer Schnur durch die Bügel oder Easy Rolls kann die M30 aufgehängt werden. Es gibt als Zubehör ein Rahmensystem zur Befestigung mehrer Module. Das ist besonders praktisch wenn man für die Beleuchtung einer Fläche mehrere M30 in einer Reihe befestigen muss.

Sanlight_M30.jpg


Produktinfos des Herstellers: http://sanlight.info/DE/Produkte/Produktdetails-M30
 
Zuletzt bearbeitet:

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Chilihead
Administrator
Beiträge
7.901
Ich habe 2 Vicentes Annuum an einer Balkontür auf der Nordwestseite unter 1 Sanlight M30. Die Fläche dürfte etwa 1m x 0,5m groß sein. Beide Pflanzen haben dort zu wenig Tageslicht, haben aber trotzdem gut zugelegt. Für eine ganzjährige Kultur würde es tatsächlich auch noch reichen, man müsste aber mit Einbußen beim Aroma und bei scharfen Sorten auch bei der Schärfe rechnen.

 

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Chilihead
Administrator
Beiträge
7.901
Die Lampen von Sanlight eignen sich definitiv auch zum Indoor-Ganzjahresanbau, auch wenn sie recht teuer sind. Zwei S4W mit zusammen 280W bringen den 1,83-fachen PPF-Wert einer Plantastar mit 250W (Systemleistung mit EVG etwa 260 bis 265W). Das Licht der Sanlight-Pflanzenlampen ist wohnraumtauglich.
 

Sebastian

Aktives Mitglied
Fortgeschrittener
Beiträge
27
Die M30 ist auf jeden Fall ne super Lampe. Der einzige Nachteil ist wohl der Preis (sie wird auch sehr oft meiner Meinung nach viel zu teuer verkauft) und, dass die Technik auch schon ein paar Jahre auf dem Buckel hat. Der größte Vorteil ist halt das man 30w einzeln platzieren und so wie du hier eine Lampe für eine Pflanze hat. Nur zum anziehen würde ich sie mir allerdings nicht nochmal kaufen. Da ist der Preis einfach zu hoch und LSR und PL-L nicht schlechter
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: mph

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Chilihead
Administrator
Beiträge
7.901
Der große Bruder der Sanlight M30, die Sanlight S4w macht sich auch gut im Ganzjahresanbau.
 
J

Jigsaw

Gast
Also, ich hatte die M30 auch schon im Test. Ich finde sie nicht optimal für Chilis, besser ist da deine Eigenkonstruktion @mph, wie man unschwer anhand der Dokumentation mit den dazugehörigen Bildern erkennen kann. Top bei dir! :thumbsup:
Hast du etwa noch eine S4w selbst im Test, Markus? Oder ist die Aussage analytischer Natur?
 

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Chilihead
Administrator
Beiträge
7.901
Ich habe mittlerweile 2 S4w im Test und bin zufrieden, zumindest was die Beleuchtung großer Pflanzen betrifft. Mit dem Eigenbau beleuchte ich später die Anzucht. Da ist mehr Blau als in den Sanlight drin. Die Pflanzen werden dann kompakter. Ich muss mir nur noch etwas einfallen lassen wie ich die LED-Reihen unterbringe. Evtl. vermache ich eine der M30 meiner Mutter, falls sie wieder eine Pflanze über den Winter bringen will. Ursprünglich wollte ich es eigentlich anders machen.
 
J

Jigsaw

Gast
Aha, oho! Also, das ist sehr aussagekräftig und gefällt mir recht gut was du dazu schreibst.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: mph

Sebastian

Aktives Mitglied
Fortgeschrittener
Beiträge
27
Die Sanlight S4W ist aber doch mit den gleichen LED's ausgestattet oder? Die M30 besitzen halt den Vorteil, dass man flexibler ist und besitzen eine leicht bessere Effizienz als die S4W. ich denke deshalb , dass 4 M30 Module einem S4W Modul deshalb vorzuziehen sein müssten.

Ich verstehe nicht warum sie für Chilis nicht optimal geeignet sein sollten. Gibt es da eine Begründung?

Eine selbstgebaute LED ist natürlich auch was feines wenn man sich auskennt:)

greetz Sebastian
 
Zuletzt bearbeitet:
J

Jigsaw

Gast
Ich verstehe nicht warum sie für Chilis nicht optimal geeignet sein sollten. Gibt es da eine Begründung?
Das ist Ansichtssache. Bei mir wuchsen die meisten Chilis einfach zu kompakt. Bei Bildern von anderen empfand ich das gleich. War allerdings nicht bei jedem so.
 

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Chilihead
Administrator
Beiträge
7.901
Die Sanlight S4W ist aber doch mit den gleichen LED's ausgestattet oder?
Nein, die unterscheiden sich etwas. Optisch erscheint das Licht für das Auge etwa gleich. Bei der M30 sind es 21 LEDs. Bei der S4w 24 LEDs in einer Gruppe.
Bei mir wuchsen die meisten Chilis einfach zu kompakt.
Bei Annuum konnte ich das nicht feststellen. Die wuchsen mir nicht kompakt genug.
 
J

Jigsaw

Gast
C. Annuum hatte ich mit der M30 nicht im Test.

Die S4W hat übrigens noch, im Gegensatz zur M30, Optiken zur Lichtstreuung verbaut. Denke das ist erwähnenswert.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: mph
Oben Unten