Sind grüne Paprika und Chilis unreif?

Diese kurze Anleitung beantwortet die Frage, ob grüne Chilis und grüne Paprika unreif sind.

Im Lebensmittelhandel gibt es grüne Paprika und Chilis an der Gemüsetheke zu kaufen. In Gärtnereien und Gartencentern findet man gelegentlich Paprikapflanzen, die als "Paprika, grün" verkauft werden. Quasi alle dieser grün verkauften Paprika und Chilis sind bei der Ernte noch unreif. Sie stammen von Sorten, die rot oder in anderen Farben, wie gelb oder orange abreifen. Paprikasorten, die als "Paprika grün" verkauft werden, reifen also normal nicht grün ab, sondern sind für die Ernte im grünen, noch unreifen Zustand gedacht. Nur ganz wenige Paprika- und Chilisorten, die aber üblicherweise nicht im Lebensmittelhandel verkauft werden, reifen tatsächlich grün ab.

Es gibt mehrere Gründe warum grüne Paprika und Chilis im Handel verkauft werden. Die ein oder andere Sorte wird in ihrem Heimatland traditionell grün verarbeitet und gegessen. Werden Paprika und Chilis bereits grün geerntet, steigert dies den Ertrag. Eine grüne Frucht kann man bereits nach rund zwei bis drei Wochen ernten. Auf die reife Frucht muss man zwischen zwei bis drei Monate warten.

Neben der Farbe Grün können unreife Paprika und Chilis auch je nach Sorte andere Farben haben. Es gibt Sorten mit unreifen Früchten in den Farben Schwarz oder Lila und Sorten, die in verschiedenen Reifestadien jeweils eine andere Farbe haben.

Gruene_Paprika1.jpeg

Bild: grüne Paprika

- Anleitungen Allgemein
- Chili-FAQ
- Abkürzungen und Begriffe
 
Viparspectra Chilibücher
(Werbung, Affiliate-Links)
Zurück
Oben Unten