Obwohl es sich bei Paprika und Chili (Capsicum) um Nachtschattengewächse handelt, sind generell auch unreife, also in der Regel grüne Paprika oder Chilis essbar und nicht giftig. Das gilt auch für den Rohverzehr, sofern man nicht Unmengen von unreifen Früchten zu sich nimmt. Die Früchte von Capsicum enthalten nur sehr geringe Mengen von Solanin. Es ist praktisch kaum zu schaffen, eine gesundheitlich bedenkliche Menge Solanin durch Essen von unreifen, bzw. grünen Paprika oder Chilis aufzunehmen. Bekömmlicher werden unreife Paprika oder Chilis, wenn sie z.B. gekocht oder gebraten sind.

Ernte_Rocotos_20171030.JPG

Bild: unreife, grüne Rocotos

- Anleitungen Allgemein
- Chili-FAQ
- Abkürzungen und Begriffe
 
Zuletzt bearbeitet:
Gustini.de OTTO
(Werbung, Affiliate-Links)
Oben Unten