Sterile Chilipflanze?

HatchChileFestival

Bekanntes Mitglied
Beiträge
2.233
Hallo,

ich hatte dieses Jahr von @Helene eine Thai Chili "geerbt". Helene sagte mir bereits (ich glaube es war im August oder September), daß die Pflanze keine einzige Frucht hervorgebracht hatte. Sie wollte sie wegschmeißen. Nuja, sowas reizt mich ja immer, ich liebe die Herausforderungen.

Also kam die Pflanze in mein "Sortiment". Sie hatte auch vor ca. 6 Wochen recht kräfig geblüht. Aber: keine einzige Beere dran. Es waren sicher über 50 Blüten und so was habe ich bislang noch nicht gehabt.

Hattet Ihr auch schon mal so was? Kann es sich um eine sterile Pflanze handeln? Ich hätte wirklich mal die Blüten genauer ansehen sollen, als es noch viele frische waren. Aber jetzt sehen die paar verbliebenen nicht wirklich so "verkehrt" aus. Bei vielen sind die Griffel zwar inzwischen vertrocknet oder abgefallen, es gibt aber auch noch 2 Blüten, die normal aussehen.
 
Vor einigen Jahren hatte ich eine 7 Pot, die blühte, die Blüten recht lange hielten und bei der alle Bestäubungsversuche erfolglos blieben. Auch Fremdbestäubung und verschiedene Standortwechsel änderten nichts daran. Es gab keinen Fruchtansatz.
 
Helene sagte mir bereits (ich glaube es war im August oder September), daß die Pflanze keine einzige Frucht hervorgebracht hatte
Bei mir hatte sie noch nicht mal eine einzige Knospe hervorgebracht :thumbsdown:

Ich habe auch schon von sterilen Pflanzen gehört, keine Ahnung, wieso ich darauf nicht gekommen bin in Bezug auf die Thai Chili...
Es kommt auch vor, dass die Blüten wegen einer Mutation keinen Stempel ausbilden oder keine Pollen produzieren.
 
Also meine "Ruth" (mein Chocolate Bhutlah Bonchi) ist indoor steril, bildet massig Blüten aber keine Pollen. Auch Fremdbestäubungsversuche sind ohne Erfolg geblieben.
Sobald das Liebchen raus kommt, legt es los...
 
Also meine "Ruth" (mein Chocolate Bhutlah Bonchi) ist indoor steril, bildet massig Blüten aber keine Pollen. Auch Fremdbestäubungsversuche sind ohne Erfolg geblieben.
Sobald das Liebchen raus kommt, legt es los...
Ich glaube in dem Fall kann man nicht von einer sterilen Pflanze sprechen - wenn sie draussen fruchtelt. Interessant daran finde ich, daß die "Umweltbedingungen" so eine "Scheinsterilität" bedingen können ... also gibt es offensichtlich weitere Möglichkeiten, warum eine Pflanze keine Beeren (trotz vieler Blüten) hat ...

Irgendwo habe ich auch mal von einer Wildsorte gelesen, die "mit sich selber" nicht kann und immer eine 2. Pflanze für Beeren braucht. Aber das war wohl ein Sonderfall.
 
Ich glaube in dem Fall kann man nicht von einer sterilen Pflanze sprechen
ich wollte damit auch andeuten, dass eventuell "eure" Thai so gestrickt ist.
Helene und du Werner, ihr baut ja auch beide mehr oder weniger indoor an.
Eventuell könnten eure Umgebungen ja zu ähnlich sein... und daher zum gleichen Resultat kommen.
 
Ich habe die vor 8-9 Jahren erstmal nur angebaut, weil ich Saatgut gewinnen und unter die Leute bringen wollte.
Da sie aber sehr fruchtig schmeckt und eine schöne Schärfe hat, bin ich dabei geblieben. Sie lässt sich leicht überwintern, deshalb habe ich im Winter immer 2-3 Pflanzen im Keller (zurückgeschnitten und kühl stehen).
 
Chili-Shop24 Grillen und BBQ
(Werbung, Affiliate-Links)
Zurück
Oben Unten