Suche Suche Anaheim Früchte

Alfred

Aktives Mitglied
Beiträge
23
Ich bin zwecks probieren und Samengewinnung auf der Suche nach ein paar vollreifen Anaheim Früchten (wenn es denn so weit ist).

Ein oder zwei Früchte würden mir schon reichen, gerne könnten es aber auch mehr sein.

Selbstverständlich würde ich ich die Versandkosten sowie einen fairen Preis für die Früchte bezahlen.
 
Ich hatte die letztes Jahr im Anbau, recht lecker aber gegenüber der "Morita" kleinere und nahezu schärfefreie Beeren.
Dieses Jahr hab ich nur die Morita im Anbau - so dachte ich zumindest, denn mein Saatgut war leider verkreuzt.
Anbauen kannst du sie meiner Meinung nach auf jeden fall, das Pulver ist ein toller Ersatz für Paprikapulver, falls dir die Frischen Beeren nicht munden (was ich nicht glaube).
 
Ich hatte die letztes Jahr im Anbau, recht lecker aber gegenüber der "Morita" kleinere und nahezu schärfefreie Beeren.
Dieses Jahr hab ich nur die Morita im Anbau - so dachte ich zumindest, denn mein Saatgut war leider verkreuzt.
Anbauen kannst du sie meiner Meinung nach auf jeden fall, das Pulver ist ein toller Ersatz für Paprikapulver, falls dir die Frischen Beeren nicht munden (was ich nicht glaube).
Zu Morito direkt habe ich im Netz eigentlich nicht viel gefunden, außer mit dem Zusatz Chipotle vorweg.
Meinst Du die? Wenn ja, denke ich im Moment ist die noch nichts für mich, da ich im Freien ja leider nicht viel Stellplatz habe.

Aber trotzdem vielen Dank für deinen Tip!
 
Zuletzt bearbeitet:
Zu Morito direkt habe ich im Netz eigentlich nicht viel gefunden, außer mit dem Zusatz Chipotle vorweg.
Meinst Du die? Wenn ja, denke ich im Moment ist die noch nichts für mich, da ich im Freien ja leider nicht viel Stellplatz habe.

Aber trotzdem vielen Dank für deinen Tip!
Also die "Morita" - ist eine Sorte die ich weiterverteilt habe, sie stammt von einem User aus dem anderen Forum (Hot.pain.de User: morrowz) er hat sie aus einer Packung "Morita"-Chilis, welche normalerweiße getrocknete Chipotle sein sollten.

Beeren sehen in etwa so aus:
IMG_20210624_191135.jpgIMG_20210624_191208.jpgIMG_20210725_113706.jpg
Schärfe würde ich als 5-6 einstufen geschmacklich sind sie super süße "Paprika"

https://chili-pepper.de/members/phrikkhuehnu.383/ baut sie auch an.
 
Die Morita ist klasse aber deutlich schärfer als die Anaheim. Hab auch Saatgut erhalten letztes Jahr und bin damit sehr zufrieden.
IMG_20220825_190909.jpg

Leider habe ich nur eine Pflanze und daher nicht genug um etwas zu verschicken 🙄. Übrigens die Ancho Poblano könnte auch noch ins schema passen. Schade dass du kaum Platz hast. Falls du doch etwas Platz schaffen kannst könnte ich dir Saatgut der Morita schicken. Hab 2 verhütete früchte an meiner Pflanze, sind allerdings noch grün. Schärfe würde ich bei 5 einordnen.
Gruß Stefan
 
Also die "Morita" - ist eine Sorte die ich weiterverteilt habe, sie stammt von einem User aus dem anderen Forum (Hot.pain.de User: morrowz) er hat sie aus einer Packung "Morita"-Chilis, welche normalerweiße getrocknete Chipotle sein sollten.

Schärfe würde ich als 5-6 einstufen geschmacklich sind sie super süße "Paprika"
Hey Timmey,

Ich habe jetzt mal nur nach Chipotle gegoogelt und herausgefunden das Chipotle eigentlich nur dafür steht das Chilis auf eine bestimmte Art geräuchert werden, und zwar grüne Jalapenos.

Man kann natürlich auch andere Chilis wie z.B. die Morita auf diese Art räuchern, aber streng genommen, sind das dann wohl keine Chipotle.

Mir persönlich wäre das egal, aber:
A: Wäre mir das deutlich zu viel Aufwand.
B: Müsste ich mir dafür extra , da ich ja keinen Garten für einen Erdloch Smoker habe, einen Räucherofen anschaffen.

Und A: und B: zusammen genommen, würde ich dann doch eher auf fertige Chipotle bzw. MoritaChipotle zurück greifen.

Und ich bin ja wie gesagt was scharfes Essen angeht eher der Softi.
😅

Gestern habe ich auf der Arbeit zu meinem Pausenbrot wieder eine Cherry Shocolate gegessen.
Die Cherry Shocolate hat ja nur den Schärfegrad 2 bis 3, und ich muss bereits hier die Kerne und die Plazenta entfernen,
weil es mir sonst bereits zu scharf ist.

Also ist die Morito wirklich leider nichts für mich.
😢

Sie zum kochen zu verwenden finde ich bei der Größe zu schade.
Und sie anzubauen nur um sie letzten Endes an Freunde/Nachbarn zu verschenken möchte ich mir auch nicht antun.
 
Die Morita ist klasse aber deutlich schärfer als die Anaheim. Hab auch Saatgut erhalten letztes Jahr und bin damit sehr zufrieden.

Leider habe ich nur eine Pflanze und daher nicht genug um etwas zu verschicken 🙄. Übrigens die Ancho Poblano könnte auch noch ins schema passen. Schade dass du kaum Platz hast. Falls du doch etwas Platz schaffen kannst könnte ich dir Saatgut der Morita schicken. Hab 2 verhütete früchte an meiner Pflanze, sind allerdings noch grün. Schärfe würde ich bei 5 einordnen.
Gruß Stefan

Hey Murupi,

Die Poblano würde mit dem Schärfegrad 3 tatsächlich schon ganz gut passen,
Jedoch ist mir der Aufwand des Röstens/Häutens doch ehrlich gesagt auch zu hoch. 😢

Zum Platz:
Vor meine Garage könnte ich locker in 3 Reihen15 Pflanzen unterbringen,
aber ich möchte ja Kreuzbefruchtungen nicht forcieren.
Natürlich weiß ich das Kreuzbefruchtungen auch über Hunderte Meter Entfernung auftreten können.;)

Und Danke für das Angebot mit dem Morita Saatgut 👍,
aber wie bereits in meinem Beitrag an Timmey geschrieben,
ist mir diese bereits zu scharf und macht mir ebenfalls zu viel Arbeit.
 
Die Morita muss man doch nicht räuchern. Man kann auch so Pulver daraus machen oder sie gleich ins Essen schnippeln.
 
Die Morita muss man doch nicht räuchern. Man kann auch so Pulver daraus machen oder sie gleich ins Essen schnippeln.

Ah, Okay, bei allem was ich im Netz zur Morito gefunden habe war sie entweder geräuchert,
also Chipotle oder getrocknet, wobei das geräucherte ganz klar überwog.

Um Chilis zum Kochen zu verwenden, würde ich eigentlich lieber eine kleinere, schärfere Sorte verwenden
und diese dann entweder einfrieren oder in einem luftdichten Glas in Alkohol (polnischer Spyritus) einlegen.

Mit dem Pulver machen ist wieder so eine Sache mit dem Aufwand und der Hardware Anschaffung (Dörrer und Mühle).
Da greife ich dann doch lieber auf Cayenne Pfeffer oder Chiliflocken in einer dieser bereits befüllt gekauften transparenten
Handmühle zurück. ;)
 
Übrigens die Ancho Poblano könnte auch noch ins schema passen.
Ich habe im Netz noch ein paar Dinge zu der Poblano gelesen die sich doch sehr interessant anhören.

Daher werde ich nun doch versuchen hier im Forum dafür Samen zu bekommen oder in einem Online Shop zu bestellen.
Die Früchte/Beeren werde ich dann erstmal sammeln und im Kühschrank lagern.
Wenn ich genügend zusammen habe, kommen sie zwecks Röstung in meinen Gasgrill.
Danach ziehe ich ihnen das Fell über die Ohren , vakuumiere sie in Zweierpacks und friere sie ein.

So zumindest der Plan. :laugh:
 
AfB Refurbished IT Chilibücher
(Werbung, Affiliate-Links)
Zurück
Oben Unten