superhotchiles.com

Peti

Bekanntes Mitglied
Chilihead
Beiträge
404
Hat schon mal jemand bei
https://www.superhotchiles.com/ bestellt ?
Ich bestellt im Juni einige Sorten für volle 54 Dollar .
Es kam auch eine Bestätigung , doch das war es .
Letzten Monat schickte ich ein mail und fragte an ob es versand wurde .
Nicht mal eine Antwort bisher . Das macht mich echt stinkig 😒
 

HatchChileFestival

Bekanntes Mitglied
Beiträge
979
Ich habe bei Duffy letztes Jahr bestellt. Bestellung lief sehr gut ab, kann aber immer mal dauern aus den USA. Weiß jetzt nicht mehr genau wie lange es bei mir gedauert hat, kann aber nur maximal 4 Wochen gewesen sein, sonst hätte ich es geistig notiert. Vermutlich kürzer.

Ein anderes Problem ist immer der Zoll. Ich habe ja gehört, dass der bei Euch in CH noch schlimmer als unserer ist. Hin und wieder wird da was kassiert. Ich weiß nicht, wie das bei Euch ist. Ich denke, hier wird man immer informiert. Und wenn Du für $54 bestellt hast, ist das ein größeres Packerl und das fällt natürlich umso mehr beim Zoll auf ...

Leider war ich mit den Sorten jetzt nicht übermässig zufrieden. Meine MOA Scotch Bonnet - davon hat keine einzige Beere eine SB-Form. Entspricht von der Beerenform her nicht dem auf der Webseite gezeigten Foto und ich habe den Verdacht, dass die verkreuzt ist.

Die Fatalii Yellow ist eine, aber lt. den Aussagen hier keine Real Fatalii (nun, damit "gibt Duffy auch nicht an", also kein Fehler)

Die Jalapeno Zapotec entwickelt größtenteils sehr kleine Beeren, entspricht aber ansonsten meinen Vorstellungen (sehr scharf für eine Jala).

Die Lemon Spice hatte ebenfalls sehr kleine Beeren, aber gut, auch das ist nicht Duffys Fehler.

San Juan Tsile ist leider gar nicht gekeimt (eigener Fehler nie ganz auszuschliessen)

Zusätzliche Geschenke:

Jemez Pueblo: leider nicht gekeimt

El Rito: ist wohl so geworden, wie beschrieben


Insgesamt also ein gemischtes Kauferlebnis. Vor allem angesichts des exzellenten Rufes von Jim Duffy. Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich mit Samen aus den diversen Wanderpaketen insgesamt ein besseres Ergebnis als mit den Kaufchilisamen hatte. Oder auch von Samen, die ich von diversen Usern hier und im HP bekommen habe. Auch mit den beiden Pflanzen von @roman0906 hatte ich 100% Erfolg, gekaufte Pflanzen letztes Jahr waren dagegen auch wieder ein sehr gemischtes Packerl - Läuse, späte Lieferung, falsche Arten usw. waren da dabei.

Ich stelle immer mehr fest, dass die Forenuser durch ihre Liebe zu den Chilis einfach bessere Qualität liefern als jeder Händler. Fehler passieren überall, aber Chilifreaks von hier und Hot Pain sind einfach die wahren Profis :)
 

Peti

Bekanntes Mitglied
Chilihead
Beiträge
404
Da geb ich dir recht ....
Doch eben, ich bestellte im Juni und mail wurde nicht beantwortet , das finde ich eben schade .
Denn egal welcher Grund , kann immer vorkommen , eine Reaktion wäre zu erwarten
 

HatchChileFestival

Bekanntes Mitglied
Beiträge
979
Völlig richtig, Peti. Schreib einfach noch eine Mail. Juni ist definitiv zu lang. Ich glaube aber, dass das irgendwo hängengeblieben ist (vermutlich Zoll). Trotzdem kein Grund, dass man Dir nicht antwortet. Wenn hier mal was sehr lang aus den USA dauert, dann sind es 6-7 Wochen. Normal sind hier bei Briefen 1-2 Wochen, 3-4 Wochen bei Päckchen/Paketen. Ich bekomme sehr viel aus den USA, Rekord waren mal für ein Buch allerdings über 3 Monate! Und da war sicher der deutsche Zoll schuld. Ich kann bei Paketen immer wieder verfolgen, wie in D (manchmal auch anderswo in der EU) ein solches 3 und mehr Wochen einfach nur rumgammelt. Z.B. Ankunft Frankfurt Airport, dann noch irgendwas innerhalb des Airports (Zollstelle, weiß jetzt grade nicht mehr, wie die sich nennt) und dann gammelt es und gammelt und gammelt.

Sachen, die ich per FedEx oder UPS bestelle (weil es schnell gehen muss) schaffen das mit FedEx in Stunden, mit UPS innerhalb von 1, maximal 2 Tagen durch den Zoll. Und das mit dem jeweils günstigsten Frachtangebot (das natürlich bei UPS etwa 50-150% teurer als DHL/USPS und bei FedEx auch gerne 300% und mehr teurer). Aber darin sieht man, dass es auch schneller geht, wenn man will. Einen vernünftigen Grund für wochenlanges Gammeln gibt es heutzutage sicher nicht.
 
Oben Unten