Hotsauce Sweet Chili Sauce

JuergenPB

Bekanntes Mitglied
Beiträge
660
Das Rezept stammt ursprünglich aus dem HP-Forum. Dort heißt es „Sweet Chili Sauce for Chicken“. Ich habe es aber leicht abgewandelt.
Dies Rezept ergibt drei kleine Flaschen.

Am Vortag:
  • 160g Chilis (nicht zu scharfe)
  • 21g Salz
Chilis fein hacken und mit dem Salz vermischen. Dies Mischung einen Tag im Kühlschrankdurchziehen durchziehen lassen.

Weitere Zutaten
  • 400g Wasser
  • 300g Zucker
  • 8g Ingwer
  • 2 Schalotten
  • 1 EL Tomatenmark
  • 4 EL Essigessenz
  • ca 1-2 TL Stärke (nach Geschmack und Bedarf) + etwas kaltes Wasser
Der Ingwer wird fein gerieben und die Schalotten sehr fein geschnitten. Bis auf Essig und Stärke kommen alle Zutaten in einen Topf und werden unter rühren erhitzt bis sich der Zucker komplett aufgelöst hat. Dann läßt man es noch einige Zeit weiterkochen, so daß die Chilistücke etwas weicher werden.
Wenn man die Chilis mit der Hand hackt bleiben sie recht groß, so daß man gegen Ende die Sauce kurz mit dem Pürierstarb durchgemixt. Die Chilistückchen sollten aber noch erkennbar bleiben.
Dann kommt der Essig und die in etwas kaltem Wasser gelöste Stärke hinzu. Alles gut aufkochen lassen, damit die Stärke abbindet. Die Menge der Stärke richtet sich nach der gewünschten Konsistenz der Sauce. Ggf. eine Gelierprobe machen. Alternative kann man auch ein anderes Bindemittel nehmen.

Abwandlungsmöglichkeit:
Einen Teil des Wassers kann man durch Fruchtsaft ersetzen.
Dabei sollte man auf die Nährwertangaben schauen und dann die im Saft enthaltene Zuckermenge von den 300g Zucker abziehen.


 
Zuletzt bearbeitet:

M+Y

Bekanntes Mitglied
Chilihead
Beiträge
1.649
Ich habe das mal nachgemacht.

Bis auf die Wahl der Chilis habe ich mich genau an das Rezept gehalten.

Ich habe genommen:
170g Fatalii, Bhut Jolokia, Jamaican Hot, Habanero rot, 7 Pod Brain Strain, Trinidad Scorpion Gelb, Trinidad Scorpion rot, Trinidad Scorpion Butch T.
Ca. 50 Stück müssten es gewesen sein, plus/minus.

Ich muss sagen es ist eines meiner neuen Liebligsrezepte!
Die Soße ist mega gut.
Der Ingwer kommt sehr gut zur Geltung.
Sie ist erst süss und durch die Auswahl meiner Chilisorten dann mega feurig! 🔥

20201108_211152.jpg
 

Eblock

Bekanntes Mitglied
Fortgeschrittener
Beiträge
200
Ich habe das mal nachgemacht.

Bis auf die Wahl der Chilis habe ich mich genau an das Rezept gehalten.

Ich habe genommen:
170g Fatalii, Bhut Jolokia, Jamaican Hot, Habanero rot, 7 Pod Brain Strain, Trinidad Scorpion Gelb, Trinidad Scorpion rot, Trinidad Scorpion Butch T.
Ca. 50 Stück müssten es gewesen sein, plus/minus.

Ich muss sagen es ist eines meiner neuen Liebligsrezepte!
Die Soße ist mega gut.
Der Ingwer kommt sehr gut zur Geltung.
Sie ist erst süss und durch die Auswahl meiner Chilisorten dann mega feurig! 🔥

Anhang anzeigen 22713
Ist die Soße denn genießbar? Ich kenne die soße nur in süß und wenig scharf. Mein Motto bei dieser Soße:“viel hilft viel“...das scheint bei deiner Variante eher als Taste-Budd-Killer :laugh:
Oder irre ich da? Wäre für mich tatsächlich eine Option für meine gefrorenen Superhots, aber ein wenig Respekt habe ich schon vor der Menge
 

M+Y

Bekanntes Mitglied
Chilihead
Beiträge
1.649
das scheint bei deiner Variante eher als Taste-Budd-Killer :laugh:
Also ich finde sie mega geil. Man muss sich halt ran tasten. Sie ist geschmacklich eine typische Sweet Chili Sauce. Am Anfang schön süss und dann baut sich die Schärfe langsam auf. Das passt in der Zusammenstellung perfekt zusammen. Ich mag es wenn Soßen so richtig scharf sind aber auch gleichzeitig Geschmack haben. Darum sage ich Ja, eines meiner neuen Lieblingsrezepte.
Und mit brennen beim auslass hab ich keine Probleme 😂
 

HotBoy

Bekanntes Mitglied
Chilihead
Beiträge
291
So, heute habe auch ich das Rezept nachgekocht, auch mit leichter Abwandlung in Sachen Chillies.....

Wirklich sehr lecker die Sauce! Die wird es zukünftig bestimmt öfters geben!

Bei den Chillies war ich sehr vorsichtig mit der Dosierung und habe nur mal 5 Stück Bubblegum x Aji Jobito rein getan (das wären die einzigen roten die ich gerade da hatte, und ich wollte unbedingt rote nehmen weil ich finde dass die Sauce dann auch noch toll aussieht), den Rest zur angegebenen Menge habe ich mit Paprika aufgestockt . Trotzdem hat die Sauce eine ordentliche Schärfe und passt für mich perfekt!
Ich denke die Mischung von @M+Y wäre mir persönlich viel zu scharf....zumindest liest sich das so.... 😄
Und für den Rest der Familie ist selbst meine Version schon viel zu 🔥🌶🔥!

Danke für das Rezept!
20201115_123845.jpg
 

HotBoy

Bekanntes Mitglied
Chilihead
Beiträge
291
Kleines Update nachdem die Sauce nun abgekühlt ist:
Trotz 2 TL Speisestärke ist sie für meinen Geschmack sehr flüssig geblieben. Hier werde ich beim nächsten Mal noch ein bisschen experimentieren. Etwas Geliermittel wird da bestimmt nicht schaden.....

Geschmacklich ist sie auf jeden Fall extrem lecker!
 

JuergenPB

Bekanntes Mitglied
Beiträge
660
Die Konsistenz hängt auch von den Zutaten ab. Manche Chilis haben mehr Saft, manche weniger. Aber es stimmt, daß Sauce manchmal recht flüssig bleibt, wobei ich dafür keine wirkliche Erklärung habe. Möglicherweise binden verschiedene Stärken (Mais, Kartoffel) auch unterschiedlich.

Sollte sie zu flüssig sein, kann man im nachhinein etwas Johannisbrotkernmehl hinzugeben. Bitte die Packungsbeilage beachten. Nach meiner Erfahrung kann man 1g auf ca. 250ml Sauce nehmen. Bei meinem war ein 1-g-Dosierlöffel dabei, was die Dosierung erleichtert. Einfach in die Flasche mit der Sauce schütten und dann kräftig schütteln, damit sie das Mittel gut verteilt. Das Schütteln am besten nach etwa fünf Minuten nochmal wiederholen.
Es dauert etwas, bis die Verdickung eintritt.
 

rob

Bekanntes Mitglied
Beiträge
54
Vielen Dank für das einfache, aber geniale Rezept!

Gestern nachgekocht und dabei auch exakt die Mengenangaben beachtet.
Da ich es gerne scharf, aber nicht allzu übertrieben mag, habe ich 100g Habanero Orange, 10g Habanero Red x Maya und 50g Golden Marconi genommen.

Das Ganze hat ziemlich genau in vier 200ml Flaschen gepasst. Ein Geschmackstest direkt nach dem Kochen war sehr sehr vielversprechend. Der Ingwer kommt trotz der geringen Menge sehr gut zur Geltung und die Schärfe setzt dann später ein. Wirklich sehr lecker!

Sweet_Chili.JPG
 
Oben Unten