Umtopfen- Ab wann?

schmiddi

Mitglied
Beiträge
45
Hi,

da das meine erste Chillisaison wird, hab ich den dreh noch nicht so ganz raus.

Is das noch zu früh zum umtopfen oder kann ich die schon in größere joghurtbecher setzen?
Taugt die Erde auf dem Bild was?

LG

Schmiddi

1679752866895394371435270796781.jpg

16797528455021916007710004781775.jpg
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Ich persönlich würde umtopfen, wobei die Erde noch relativ egal ist.
Aber diese Eierkartons fangen ziemlich schnell an zu schimmeln. Das ist nicht gut für Dich, wenn Du das dann einatmest.

Wenn Du keine extra kleinen Plastiktöpfe kaufen willst, ok. Dann nimm das nächste mal ausgewaschene Joghurttöpfchen.
Aber bitte keine Eierkartons mehr. ;)

Ist nur meine Meinung. :)
 
Danke für die antwort.
in die 500 G joghurtbecher würde ich sie umtopfen jetzt. wenn sie dann etwas gewachsen sind in gr0ße töpfe. Soll ich alle umtopfen oder erstmal die, bei denen die blätter schon zu sehen sind? kann ich auch mehrere kleine in einen großen topf vorerst? müsste erst noch einige seperate besorgen. komme erst wieder nächstges wochenende dazu, einzukaufen
 
Zuletzt bearbeitet:
Auf dem Friedhof wachsen Töpfe gratis. Viele Menschen setzten dort Pflanzen im Grab ein und werfen leere Töpfe in die Mülleimer (oder sogar extra Körbe die dafür vorgesehen sind).
Ein Spaziergang dort könnte dein Topfproblem lösen.. du kannst die Töpfe aus dem Mülleimer nehmen..
 
Ich würde die mit den ersten Blättern umtopfen.
Mehrere in einem großen Topf ist nicht so gut.
Der Platz reicht zwar lockern, wenn Du später noch einzeln umtopfst.
Aber die Wurzeln der einzelnen Pflanzen könnten sich verhaken. Du bekommst die dann beim späteren Umtopfen nur raus,
wenn du die Wurzeln verletzt. Und das wirft Dich dann wieder in der Anzucht zurück. Ich würde es nicht machen.

Und die Idee von @cmd ist sehr gut.

Als ich angefangen bin mit der Chilizucht, habe ich auch die Töpfe vom Friedhof geholt. Da findest Du alle Größen
und der Friedhofsgärtner ist froh, das er seine Müll-Mulden leer bekommt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Die Aussaat in Eierkartons hätte ich nicht gemacht. Wenn man die wenig gießt trocknet alles schneller aus als in Töpfchen. Wenn man es mit dem Gießen gut meint schimmeln Eierkartons gerne. Natürlich kann es damit auch gut funktionieren. Für Anfänger mit wenig Erfahrungen kann ich das nicht empfehlen. Wenn man bei der Aussaat gleichzeitig etwas für die Umwelt tun möchte, kann man Töpfe verwenden, die man auf dem Friedhof findet. Dort werden oft viele Töpfe weggeworfen, die man noch gut gebrauchen kann.
 
Ach mist. Friedhof war ne super idee. bin leider nicht mehr on gewesem um es zu lesen. hab mir nun 1 liter töpfe gekauft. naja; was man hat, hat man.

kann ich die pflanzen mittlerweile tagsüber rausstellen? auf der fensterbank kommt da nicht soo viel licht ran
 
Die Pflanzen müssen langsam an das Sonnenlicht gewöhnt werden. Also nicht gleich länger raus in die Sonne stellen.
 
okay. würde sie jeden tag ne halbe stunde/ stunde rausstellen. passt das?

habe sie nun umgetopft. Is das so gut?

20230325_185432.jpg

20230325_185511.jpg
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Jetzt ist noch nicht die Zeit das sie dauerhaft draußen stehen können wegen der Kälte. Erst nach den Eisheiligen. Keimlinge jetzt noch drinnen halten. Blattpaare werden wachsen und dann sind die kräftiger.
 
wieso sieht das eine so abgedrückt aus und beim andren hängt das eine blatt? sind das mangelerscheinungen oder zuwenig wasser?

sonne auf der fensterbank hinter einem fenster macht nichts aus?

20230327_102754.jpg

20230327_102744.jpg
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Die Einschnürungen an den Keimblättern können davon kommen, dass das Samenkorn zu lange drauf war.

Beim Sonnenlicht ist die UV-Strahlung das kritische. Bei modernen Fenstern mit Doppel- oder Dreifachverglasung kommt nicht viel UV-Strahlung durch. In diesem Fall muss man Chilipflanzen langsam an dieses Licht gewöhnen, bevor sie dauerhaft nach draußen können, sonst droht Sonnenbrand an den Blättern. Bei einer alten Einfachverglasung hingegen kann auch das Licht auf der Fensterbank relativ viel UV-Anteile haben.
 
wie soll ich denn noch giessen? einmal durchwassern und dann erst alle 4 bis 5 tage wieder oder am anfang eher alle 2 tage mal 2 schlücke nachleeren?

werde demnächst mal 4 tage weg sein. kann ich da vorher etwas kräftiger giessen oder wie mach ich das da am besten?
 
Zuletzt bearbeitet:
Keimlinge im 1L Topf gießt man am besten mit dem Drucksprüher (oder ähnlich) und direkt am Stängel also in der Mitte. Den ganzen Topf brauchst du nicht fluten solange noch keine Wurzeln überall sind.
 
Wenn du vier Tage weg bist, machst du vorher etwas mehr Wasser dran.
 
okay. meine letzte frage wäre, warum manche pflanzen die blätter hängen lassen? wasser und licht gabs genug.

16799982784829105976832773037193.jpg
 
Die Keimlinge sehen gesund aus.
 
Hochbeete Dünger für Chilipflanzen
(Werbung, Affiliate-Links)
Zurück
Oben Unten