Verschiedene Keimverfahren

M+Y

Chili Manufaktur
Händler
Chilihead
Moderator
Beiträge
2.948
Da ich bis jetzt immer auf Substratkeimung gesetzt habe und das auch immer gut geklappt hat die Körner einfach in die Anzuchterde zu legen, zu befeuchten und etwas zu warten bis es anfängt zu keimen, mal früher mal später, habe ich mich auch nie für andere Arten großartig interessiert.

Aber da ich dieses mal etwas Probleme mit dem Saatgut vieler Sorten hatte, nicht mit allen, und ich nach Wochen nicht wusste und nicht sah ob und was passiert, habe ich eine andere Methode gebraucht.

Ich habe viele verschiedene Verfahren hier gesehen und mir die Methode mit Küchenpapier und einer Box ausgesucht, dabei sieht man genau welches Korn keimt und welches nicht. Am Samstag habe ich das zum ersten mal probiert und siehe da gestern waren schon 2 Körnchen mit kleinen Würzelchen zu sehen.

Wie verfahrt ihr bei der Keimung eurer Körner?
Welche Methode nutzt ihr?
Anzuchterde, Eazy Plugs, Jiffys, Küchenpapier, Wattepads?
Welche Temperaturen bevorzugt ihr?
 

Peti

Bekanntes Mitglied
Chilihead
Beiträge
493
Normalerweise lasse ich ganz normal in Erde keimen , lege die Samen aber vorher ein und lasse sie vorquellen.
Bei den Sorten bei welchen ich weiss das sie mir immer schlecht keimen , benutze ich die Vorkeimung in Keimbeutel auf Wattepads und pflanze sie dann ein.
Keimung und Wachstum ganz normal in Zimmertemperatur.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: M+Y

Lemon Dropper

Bekanntes Mitglied
Chilihead
Beiträge
2.160
Ich habe schon vieles aus probiert. Auf Zewa , in Erde , Cocos , Jiffys , Easyplugs .
Ich persönlich habe gemerkt das es für mich am besten funktioniert in dem ich einen kleinen Topf 3/4 mit anzuchterde befülle , eine kleine Glasscheibe oben drauf lege und alles ins Minigewächshaus stelle .
Mit dem Jiffys oder Torftabs gab's nur gematsche.
Einweichen lasse ich eigentlich nur bekannte schwerkeimer oder älteres Saatgut .
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: M+Y

Lemon Dropper

Bekanntes Mitglied
Chilihead
Beiträge
2.160
Welche Temperaturen bevorzugt ihr?
26 - 28 Grad , manchmal über Nacht nur 20 Grad .
Manchmal auch 29 Grad aber nur für kurze Zeit um die " Zündung " zu starten.
Ich habe das Gefühl das manche Samen egal welcher Sorten einen kleinen Anstoß brauchen in dem die Temperatur kurzzeitig höher oder niedriger ist.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: M+Y

M+Y

Chili Manufaktur
Händler
Chilihead
Moderator
Beiträge
2.948
26 - 28 Grad , manchmal über Nacht nur 20 Grad .
Manchmal auch 29 Grad aber nur für kurze Zeit um die " Zündung " zu starten.
Ich habe das Gefühl das manche Samen egal welcher Sorten einen kleinen Anstoß brauchen in dem die Temperatur kurzzeitig höher oder niedriger ist.
Als ich angefangen habe es mit ner Keimbox und Zewa auszuprobieren waren gerade alle meine 3 Heizmatten belegt mit MGWHs. Habe sie dann mit Abständen auf die Heizung gelegt. Nach 30 min. Habe ich mal geschaut ob es mit der Temperatur passt. Es waren 40° :banghead:
Ich dachte zuerst das alles hinüber ist.
Aber dem war nicht so. Ich habe es dann geschafft es zu justieren und bei 26° bis 27° zu bleiben. Nach 2tahen ging es auch schon los mit den ersten die angefangen haben zu keimen.
Jetzt steht aber alles auf ner Heizmatte die frei geworden ist, bei 26° bis 27°. Soweit läuft es gut damit.

Nun weiß ich da kurze Zeit bei 40° nicht schaden. Denke auch das es noch funktioniert hätte wenn es etwas länger gewesen wäre.

Hab auch schon gelesen das Körner gekeimt sind die bei 60° getrocknet wurden. Das will ich aber jetz nicht unbedingt herausfordern 😅
 
Growland.net Growland.net
(Werbung, Affiliate-Links)
Oben Unten