Vielfalt von Farben und Formen bei Chilis

Nach der Entdeckung Amerikas Ende des 15. Jahrhunderts verbreiteten sich Chilis von Amerika aus in die ganze Welt. In einigen Ländern wurden Chilis schnell zum festen Bestandteil des Essens. Die weltweite Verbreitung von Chilis führte dazu, dass zu den schon von den Ureinwohnern Südamerikas kultivierten Sorten viele neue Sorten hinzugekommen sind. Auch heute noch gibt es bei den Chilis immer wieder neue Kreuzungen und viele Sortenneuzüchtungen.

Über die Jahre wurden fast 90 Arten von Botanikern beschrieben. Viele Capsicum-Arten haben aufgrund weiterer Forschung jedoch ihren Status als eigenständige Art wieder eingebüßt. Heute geht man von etwa 30 Capsicum-Arten aus. Fünf Capsicum-Arten werden breitflächig kultiviert und gelten als die Hauptarten von Capsicum. Alle anderen Capsicum-Arten bezeichnet man als Wildarten. Wie man die 5 Hauptarten unterscheiden kann, ist in der Anleitung Die 5 Hauptarten von Capsicum unterscheiden beschrieben.

Capsicum annuum
Zu dieser Art gehören u.a. Blockpaprika, Spitzpaprika, Bratpaprika, Cayenne, Dutch Red und Jalapenos. Capsicum annuum ist die weltweit am meisten kultivierte Capsicum-Art. Alle Paprika- und Chilisorten sind mehrjährige Pflanzen, auch wenn sie oft fälschlicherweise als einjährig ausgezeichnet werden oder wie hier der Artname auf "einjährig" hinweist. Sortenbeschreibungen der Art Capsicum annuum können hier aufgerufen werden.

Capsicum baccatum
Sorten dieser Art nehmen in vielen südamerikanischen Ländern einen wichtigen Platz in der Kochkultur ein. Die dortige sprachliche Bezeichnung „Aji“ meint häufig Sorten der Art Capsicum baccatum. Übersetzt bedeutet "Aji" jedoch "Chili". Es gibt auch Sorten anderer Capsicum-Arten mit "Aji" im Namen. Sortenbeschreibungen der Art Capsicum baccatum können hier aufgerufen werden.

Capsicum chinense
Zu dieser Art gehören die schärfsten Sorten der Welt, wie z.B. Trinidad Scorpion, 7 Pod, Bhut Jolokia und die mittlerweile weitverbreiteten Habaneros. Der Name Capsicum chinense, früher gelegentlich auch als Capsicum sinense bezeichnet, verweist fälschlicherweise auf China. Ein Botaniker hatte diese Art zum ersten Mal bei einem chinesischen Händler entdeckt und meinte daher, dass China das Ursprungsland dieser Art sei. So bürgerte sich dieser Name ein, obwohl sich später herausstellte, dass die Annahme der Herkunft falsch war. Sortenbeschreibungen der Art Capsicum chinense können hier aufgerufen werden.

Capsicum frutescens
Eine der wohl bekanntesten Chili-Sorte dieser Capsicum-Art ist die Tabasco, aus der die gleichnamige Chilisauce hergestellt wird. Auch einige scharfe asiatische Chilisorten gehören dieser Art an. Einige Botaniker behaupten fälschlicherweise immer noch, dass Capsicum frutescens keine selbständige Art sei. Das führt z.B. auch dazu, dass in der Pharmazie Cayennepfeffer dazu gezählt wird, obwohl schon lange bekannt ist, das diese Sorte eine Capsicum annuum ist. Sortenbeschreibungen der Art Capsicum frutescens können hier aufgerufen werden.

Capsicum pubescens (Rocoto, Locoto)
Die Sorten dieser Art zeichnen sich durch behaarte Blätter, lila Blüten und schwarze Samen aus. Die Bezeichnung der Art rührt auch von den behaarten Blättern her. Die Mischung der für die Schärfe zuständigen Capsaicinoide und des Capsaicins ist anders zusammengesetzt als bei den anderen Capsicum-Arten. Daher erscheint die Schärfe der Capsicum pubescens auch geübten Scharfessern oft schärfer als sie wirklich ist. Sie werden gerne auch als "Gringokiller" bezeichnet. Der Autor des Textes gehört zu einer Minderheit, der die Rocotoschärfe milder vorkommt als sie ist. Rocotos oder auch Locotos stammen aus dem Hochgebirge der Anden in Südamerikas und werden bei uns nur überwiegend von Chililiebhabern angebaut, Plantagen findet man meist nur in den südamerikanischen Ursprungsländern. Sortenbeschreibungen der Art Capsicum pubescens können hier aufgerufen werden.

Formen von Chilis: Rund, blockförmig, spitz, lang, lampion- und herzförmig
Die Formen von Chilis sind vielfältig. Beispiele sind in der folgenden Aufzählung aufgeführt:
  • Runde Sorten: diverse Kirschchili und Apfelpaprika, bei Rocotos die Sortengruppe "Manzano"
  • Jalapeno: eigenständige Fruchtform mit tonnenförmigen und typisch abgerundeten spitzen Früchten
  • Spitz zulaufende Sorten: gibt es in verschiedenen Längen und Dicken wie z.B. Cayenne, Thai, Spitzpaprika, Tabasco
  • Blockförmig: Blockpaprika, verschiedene Rocotosorten
  • Lampionförmig: überwiegend Habaneros
  • Herzförmig: Früchte einer Paprikasorte aus Russland
  • Kleinfrüchtige spitzzulaufende, nach oben wachsende Früchte: z.B. Birdeye, Tepin, Pequin
  • Lange Früchte: z.B. Long Cayenne, Thunder Mountain Longhorn
  • Glockenförmig: z.B. Baccatum-Sorten wie Glockenchili, Bishops Crown
  • Ähnlich Fleischtomate: Tomatenpaprika, Aluka Sarga

Farben von Chilis: Viele Farben des Regenbogens
Die Farben von reifen und unreifen Chilis sind sehr vielfältig, auch wenn man im Supermarkt fast überwiegend nur grüne, rote und gelbe Paprika und Chilis findet:
  • dunkelgrün: Farbe von unreifen Früchten vieler Sorten, jedoch auch wenige Sorten, die grün bleiben
  • hellgrün: Farbe von unreifen Früchten vieler Sorten
  • hell, fast weiß: kann Farbe von unreifen Früchten sein oder eine Reifefarbe
  • hell, leicht gelblich: kann Farbe von unreifen Früchten sein oder eine Reifefarbe
  • senffarben: gelegentlich vorkommende Reifefarbe (Sorten)
  • lachsfarben: gelegentlich vorkommende Reifefarbe (Sorten)
  • cremefarben: gelegentlich vorkommende Reifefarbe (Sorten)
  • pfirsichfarben: gelegentlich vorkommende Reifefarbe (Sorten)
  • karamellfarben: gelegentlich vorkommende Reifefarbe (Sorten)
  • schwarz: gelegentlich vorkommende Farbe unreifer Früchte
  • lila: kann Farbe von unreifen Früchten sein oder eine Reifefarbe (Sorten)
  • gelb: häufig vorkommende Reifefarbe (Sorten), auch als Zwischenfarbe beim Abreifen möglich
  • gelb-orange: häufig vorkommende Reifefarbe (Sorten)
  • orange: häufig vorkommende Reifefarbe (Sorten)
  • rot: die am meisten vorkommende Reifefarbe (Sorten)
  • braun: gelegentlich vorkommende Reifefarbe (Sorten)
Wildarten
Beschreibungen verschiedener Sorten von Wildarten können hier angesehen werden.

IMG_1307.JPG

Bild: Formen und Farben von Chilis der Art Capsicum chinense

- Anleitungen Allgemein
- Chili-FAQ
- Abkürzungen und Begriffe
 
Zuletzt bearbeitet:
AfB Refurbished IT OTTO
(Werbung, Affiliate-Links)

Ähnliche Themen

Oben Unten