Was ist denn hier los?

bluetatsu

Bekanntes Mitglied
Beiträge
475
:eek:

oh nein, was ist denn hier los?
Die Spitzen werden Braun und scheinen abzusterben
20200228_043619.jpg
20200228_043754.jpg
 

Papadopulus

Chilosoph
Chilihead
Beiträge
3.077
kann verschiedene Gründe haben, du musst jedenfalls die Wurzeln betrachten...

Sind die braun und angematscht, stehen die Lieblinge entweder zu nass oder in zu starkt (vor-) gedüngtem Substrat.
Hier hilft nur, das faule Wurzel-Material abzutrennen und die Keimlinge in trockenes und jedenfalls wenig bis gar nicht gedüngtes Substrat zu verfrachten.
Vorsicht bei der Verwendung alter, vermeintlich ausgelutscher Erde. Darin befindet sich häufig ein zu hoher angereicherter Anteil solcher Nährstoffe, die in der Vorsaison nicht verbraucht wurden...

Sind kaum Wurzeln vorhanden, knabbern da eventuell Trauermücken-Larven oder sonstiges Mistgeviech dran. Hier muss dann zusätzlich zu den bereits beschriebenen Schritten noch militant eingegriffen werden gegen die Viecher (Nematoden ausbringen, Achtung: auch die Erde der anderen Pflanzen damit impfen). Gelbtafeln zum Monitoring aufstellen.

Der eine Keimling auf dem rechten Bild mittig scheint mir nichts Grünes mehr an Keimblättern zu haben... da wird es dann leider sehr schwer bis eher unmöglich, ihn durchzubringen.

Wenn du noch Saatgut für die betroffenen Sorten hast, dann könntest du auch überlegen, einfach alles zu entsorgen und noch mal anzufangen. Die sind ja noch klein und die verlorene Zeit holen gesunde Keimlinge dann auch rasch wieder auf (jedenfalls im Vergleich zu den durch die Schädigung mindestens zurückgeworfenen).

Kopf hoch, am Ende wird alles gut...

VG, P.
 

alfiwe

Bekanntes Mitglied
Chilihead
Beiträge
994

bluetatsu

Bekanntes Mitglied
Beiträge
475
So... begutachtet...

zu nass war die Erde schon mal nicht, überdingt hoffe ich mal nicht, ist ne frische Packung Anzuchterde gewesen.

Insekten.... ich hab keine in der Erde gefunden (und ich hab mit ner Lupe gesucht)

Wurzeln... waren schön Weiß, ich hoffe ich hab sie beim aus- und wieder einbuddeln nicht beschädigt

Saatgut.... das eine Pflänzchen hat 2 Keimblätter, sieht man auf dem Foto leider nicht, da sie sehr eng aneinander sind
... könnte vielleicht degegeneriert sein, es betrifft bis jetzt nur eine einzige Chili Sorte
 

fish-blue

Bekanntes Mitglied
Beiträge
60
Hallo @bluetatsu ,
das ist ja kein so schöner Start in die Saison.
Bloß jetzt nicht noch düngen. Die Erde sieht auf den Fotos platt gedrückt bzw. ziemlich verdichtet aus. Die Erde immer schön locker lassen.
Hoffenlich hast du nicht diese fiesen Trauermückenlarven in der Erde. (Ich hab die Larven noch nie in der Erde entdeckt - aber dieses Jahr schon besiegt.) Wenn du welche hast, würdest du das eher an den umherfliegenden kleinen Mistviechern sehen.
Kleine Hoffnung: Pflanzentausch bzw. Pflanzenempfang beim Hamburger Chilianertreffen am 18.04. ;)
Grüße
fish-blue
 
G

Gast 293

Gast
Der linke sieht so aus, als hätte der nur ein Keimblatt oder die Keimblätter sind zusammengewachsen.
Bei zusammengewachsenen Keimblättern kann man versuchen die zu trennen. Bei mir gehen solche Versuche meist ziemlich in die Hose, so daß dann nicht mehr viel Keimblatt übrig bleibt. Dann hilft nur viel Geduld und noch mehr Licht. Mit etwas Glück wird nach längerer Zeit noch etwas daraus.
 
AfB Refurbished IT BioBizz Erde
(Werbung, Affiliate-Links)
Oben Unten