Was sind Eure Favoriten von annuum bis pubescens?

Pepperplant

Bekanntes Mitglied
Fortgeschrittener
Beiträge
1.997
Hallo an die Gemeinde,
mich würden mal Eure Chili Favoriten interessieren.
Von anuum,baccatum,chinensen,frutescens praetermissum und pubescens.
Welche Sorten sind Eurer Meinung nach
ein absolutes must have?
Für mich geht es dabei auf der einen Seite um Schärfe,
aber eben auch um Geschmack und um Verwendungsmöglichkeiten.
Was macht einen Favoriten darüber hinaus aus?
Wenn es zb nur um Schärfe geht,reicht wohl die Rachenreibe.
Es gibt sicherlich wenige Chili Freaks,die sich nur auf diese Sorte beschränken.
Es ist ja noch viel Zeit,bis zur Planung der Saison 2023.
Ich persönlich würde sehr gern meine Planung von Euch inspirieren lassen.
Gruß Uwe
 
Spontan fallen mir die Trinidad Hornet und die Fatalii ein. Ein jeweils gutes Aroma trifft auf hohe Schärfe. Ansonsten für mich die Cabe Gondol, da sie auch indoor gut funktioniert, was bei Rocotos nicht selbstverständlich ist.
 
Spontan fallen mir die Trinidad Hornet und die Fatalii ein. Ein jeweils gutes Aroma trifft auf hohe Schärfe. Ansonsten für mich die Cabe Gondol, da sie auch indoor gut funktioniert, was bei Rocotos nicht selbstverständlich ist.
Trinidad Hornet und Cabe Gondol
stehen schon auf meinem Plan.
Leider hatte sich die Trinidad Hornet,dieses Jahr arg verweigert.
Cabe Gondol steht gut bei mir auf dem Balkon.
Gruß Uwe
 
Hier immer gerne und wichtig im Anbau sind z.B.:
Aji Guyana (lecker frisch und verarbeitet, auch zum Beispiel mit Frucht in Marmelade)
(Orange) Thai (für alles und dauernd^^)
Ethiopian Brown (bestes Pulver!)
Pimientos de Padron (für die abendliche Pfanne)
Diverse Jalasorten (zum Einlegen)
Süße Snackpaprika / Ramiro o.Ä.

Bin kein Fan des Chinensenaromas und brauche nicht dauernd 10+++, dafür hab ich dann noch Pulver, was einfach länger hält.
 
Die Tex-Mex als Jalapeno. Die hat ordentlich Bumms, nicht zu viel aber doch so, daß sie noch gefüllt gut essbar ist. Die Texas Longhorn als große Füllchili. Und die Gorria für ihr klasse Pulver (sonst ist die nicht berühmt, aber das "Piment d'Espelette" ist ein fantastisches Pulver geringerer Schärfe - und damit gut für Essen für normale Mitesser geeignet).

Die Habanero Orange und die Madame Jeanette von den Chinensen. Erstere (wenn man eine gute Variante davon hat) wegen ihres ausgeprägten Chinensenaromas (das ich mag) und letztere weil sie dazu noch ordentlich Schärfe hat. Die Chocolate Fatalii mag ich sehr gerne zum Schärfen von Saucen und für Pulver, hat einen sehr eigenen Geschmack.

Frutescens habe ich noch nicht das gefunden, was ich dauerhaft anbauen will, mal sehen. Baccatum ebenso - die Trepadeira do Werner war nicht schlecht, aber mir zu wenig scharf. Viele davon sind zu seifig. Da muss ich auch noch weiter gucken. Bei den Rocotos habe ich auch noch nicht das Nonplusultra entdeckt - die Cabe Gandol werde ich wohl auch mal ausprobieren.

Es gibt bestimmt noch so vieles, was man probieren muss. Und noch viel mehr, das sich nicht lohnt :)

Ich bin auch von den Superscharfen abgekommen. Davon braucht man zu wenig. Da reicht mir eigentlich die Choc Fatalii bislang. Ein oder 2 zusätzlicher 10er baue ich schon immer noch an, aber meine Liebe geht immer mehr zu füllbaren Chillies, Jalapenos und Habaneros.
 
Bei den Chilis mit wenig Schärfe mag ich auch die C. baccatum Trepadeira do Werner.
 
Ich bin auch von den Superscharfen abgekommen
Ist ja letztendlich auch vernünftig! Viele kommen wieder auf ein ordentliches und verträgliches Mittelmaß zurück! Wer es schärfer haben möchte, kann es sich ja entsprechend einrichten!
Bei den Chilis mit wenig Schärfe mag ich auch die C. baccatum Trepadeira do Werner.
Die beobachte ich komischerweise schon seit Jahren, aber bisher hat sie es noch nie in meinen Anbau geschafft!?

Für den unteren bis so knapp mittleren Schärfebereich kann ich persönlich von den C. annuum auf jeden Fall die Antep Aci Dolma und die Beaver Dam empfehlen!
 
Milde b.z. keine schärfe für mich der ( neue Favorit) Aji dulce rojo ! Das süße Paprika
Pulver ......:p
Die kommt wohl der Aji Cachucha Purple Splotched sehr nahe!? Hatte ich diese Saison im Anbau und war sehr begeistert davon! Na ja, sagen wir mal eher meine Frau, die spätestens bei Schärfe 2-3 aussteigt!
 
Genau so einen Thread hatte ich gesucht ... und beinahe selber erstellt.

Da meine bisherigen Ernten immer eher überschaubar ausfielen kann ich nicht allzu viel beitragen. Meine diesjährige Sortenauswahl basiert auch fast nur auf Empfehlungen.
Aus eigenem Anbau gut gefallen hat mir letztes Jahr die Rocot Canario, nicht zu scharf, sehr gutes Aroma und leicht knackig.
Habanero Rot und Scotch Bonnet Gelb fand ich auch immer gut. Am besten war bisher aber vermutlich die Aji Pineapple. Ertragreich und interessanter Geschmack. Leider alles nicht besonders ausgefallene Sorten :D

Aber vielleicht kann man den Thread hier ja nochmal ein bisschen anschubsen :)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: mph
Leider alles nicht besonders ausgefallene Sorten :D
Darauf kommt es meiner Meinung nach auch überhaupt nicht an.
Hier zählt doch eindeutig nur der persönliche Geschmack. Viele der tollen, neuen und "ausgefallenen" Sorten, taugen oft mehr zu Dekorationszwecken, als dass sie eine ausgesprochene Kücheneignung hätten. Die Canario mag ich persönlich auch sehr gerne, weil sie sich sowohl zum Füllen als auch für die Herstellung leckerer Soßen und Fruchtaufstriche eignet.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: mph
So war das auch eigentlich gar nicht gemeint. Ich wollte damit eher zum Ausdruck bringen, dass ich noch nicht allzu viel probieren durfte :)
 
Ich wollte damit eher zum Ausdruck bringen, dass ich noch nicht allzu viel probieren durfte :)
Ich empfehle Dir auf Chilitreffen zu gehen. Wir haben hier in München immer mindestens eines pro Jahr, im hohen Norden macht @Papadopulus immer welche und ansonsten einfach mal schauen, werden immer wieder zur Erntezeit oder auch mal im späteren Frühjahr an diversen Orten abgehalten. Da hast Du dann die Gelegenheit recht viel zu probieren. Am besten Brot und Frischkäse mitnehmen, sonst leidest Du unter heftigstem Dauerbrandmaul :)

Die Treffen sind sehr hilfreich, vor allem wenn man Wert auf eine bestimmte Schärfe oder Aroma, Verarbeitbarkeit usw. Wert legt. Die anderen Chilifreunde können Dir viele Tips geben, Samen mitbringen, Pflanzen tauschen und einfach auch nur Spaß haben ...
 
Bei den Chilitreffen gibt es meistens auch einige Chilisorten zum probieren. Wir hatten schon die ein oder andere Verkostung.
 
Wenn wieder Treffen geplant sind, erscheinen sie in „Treffen und Chili-Events“ oder im darunter liegenden Unterforum, das nur Forenmitgliedern zugänglich ist:
 
Chili-Shop24 AutoPot
(Werbung, Affiliate-Links)
Zurück
Oben Unten