Welches Problem habe ich hier?

Chily is the evening time

Aktives Mitglied
Beiträge
52
Guten Morgen, liebe Pflanzenpfleger,

mein erster Versuch, aus Samen Chilis zu ziehen hat zu diesem Zwischenergebnis geführt.
Was ist hier das Problem und wie kann ich es beheben?

Auf Eure Antworten freut sich

Helmut

P1030859.JPG
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Stand die Pflanze in der Sonne oder lagen die Blätter an einer Fensterscheibe oder gegen etwas anderes?
 
Ein kurzer Fragebogen für solche Fälle wäre nicht schlecht. Es werden immer die selben Gegenfragen gestellt.

Welche Erde, Dünger wurden verwendet? Wie wurde gedüngt? Wie gegossen?
 
Moin Helmut,

mach doch bitte auch ein Foto der ganzen Pflanze.
Sehen alle deine Pflanzen so aus und/oder werden alle gleich behandelt?
 
Hallo Markus, Balkongärtner und Banause,
so sieht die ganze Pflanze aus. Erde: "Terrastar Blumenerde f. Zimmer- und Freilandpflanzen" -noch kein Dünger - Gießen täglich, wenn Oberfläche der Erde trocken.

Die Bilder der anderen Pflanzen folgen sofort.

P1030862.JPG
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Hier die nächsten drei.
Aus Samen selbst gezogen. Terrastar Blumenerde - Gießen täglich - je ein Düngerstäbchen Substral f. Tomaten u. Chilis - tagsüber auf dem Balkon, nachts im Haus.
Das gritte Foto zeigt einige gekräuselte Blätter; ich meine aber, dass das normal ist, da ihre Farbe gesund aussieht.

P1030863.JPG


P1030864.JPG


P1030865.JPG
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Und hier die letzten drei.
Vor ein paar Wochen mit Versand erhalten.
Die dritte hier hat an einigen Blättern Löcher. Auch hier gleiche Behandlung wie alle anderen: Kein Kontakt untereinander oder zu Gegenständen.
Erde Terrastar - Gießen täglich - Substral Düngerstäbchen (jeweils 1) - Balkon am Tag, im Haus nachts.
Wie schon erwähnt, ist dies mein erster Versuch mit Chilis. Ich schneide nichts ab und lasse die Pflanzen so wachsen, wie sie wollen.

P1030866.JPG


P1030867.JPG


P1030868.JPG
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Die Pflanzen sehen gut aus, bis auf die einzelnen, wenigen Blätter mit Schäden. Diese paar Blätter würde ich einfach abmachen.
 
Von welcher der gezeigten Pflanzen stammen die Aufnahmen?
 
Und abermals ein Phänomen, das ich mir nicht erklären kann: Gekräuselte Blätter an mehreren Pflanzen.
Hintergrundinfo: Nomale Blumenerde, tägliches Gießen, je ein Düngerstäbchen. Pflanzen sind bei trockenem Wetter und mindesten 10 °C auf dem Balkon.
Wer weiß Rat?

P1030874.JPG


P1030875.JPG


P1030876.JPG


P1030877.JPG
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Es kommen zwei Dinge in Frage, zu viel Nährstoffe oder Schäden durch saugende Insekten. Sind alle neuen Blätter betroffen oder nur ein Teil davon?
 
Hallo Markus, jetzt wo Du's sagst, fällt's mir auch auf: Es sind nur die neuen Blätter, und zwar so gut wie alle.
Soll ich die Düngestäbchen wieder entfernen?
Blattläuse habe ich nicht entdeckt.
 
Wenn die Pflanzen nicht schon mindestens 4 Wochen in der gleichen Erde stehen, sollte man noch nicht düngen. Blattläuse müssen es nicht unbedingt sein, Zikaden saugen auch an den Blättern. Die bekommt man aber selten zu sehen, denn Zikaden fliegen schnell wieder weg.
 
Chili-Shop24 Floragard TKS 2
(Werbung, Affiliate-Links)
Zurück
Oben Unten