Whisky Geschichten

Ich habe den lange nicht mehr getrunken - ist recht rauchig für die Irischen, die ich kenne. Ist aber meiner Meinung nach ein recht bekannter Ire. Schmeckte mir früher recht gut - dann wurde er mal eine Weile etwas schlechter und ich habe ihn aus dem Auge verloren - wäre mal wieder testenswert.
 
Heute von meinem Sohn bekommen.
IMG_20240419_154307.jpg
 
Nachdem hier neulich so positiv über den Connemara geschrieben wurde, musste ich den auch mal ordern. Ist dann allerdings der Destillers Edition geworden. Naja und da Whisky ja ein Rudeltier ist und ich mich um artgerechte Haltung bemühe und... ihr kennt das ja sicher 🫣
20240508_115713.jpg
 
Ich äussere mich (dann mal gerne) hier, weil ich mich wegen privater Neigungen zu diesem Thema ein wenig betroffen oder auch etwas kompetent fühle. Den Ihrish ganz links kenne ich nicht (Asche über mein Haupt). Die Insel Arran hat hat eíne interessa,te Geschichte .. ich bin kein Fan der Whiskys die ich von Arran kenne, Der Glendronach ist mit danz viel Zuckerkulör dunkel gemacht, aber sehr ausgeglichen im Geschmack - ich habe meine ich einen 12 und einen 15 jährigen im Regal - so ganz populär war der nach meinem Empfinden bisher nicht. Zu dem Connemara habe ich mich in diesem Thread schon geäussert meine ich - und Talisker ist meine ich hinreichend bekannt - Port Rughie ist mal wieder eine Marketing Variante. @DerLiebeJ du hast aus meiner Sicht mit dern 4 rechts sehr gute Kameraden zu dir eingeladen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Von Glendronach hatte ich früher schon mal den 12er und fand den richtig gut, den 15er richtig großartig und der 21jährige Parliament hat dem ganzen die Krone aufgesetzt. Leider auch preislich 😅
Ob die da Farbe reinkippen, ist mir ziemlich egal, solange der Geschmack am Ende passt.

Von Arran hatte ich früher schon mal den 10er, dann den 14er und den Port Finish. Der 14er war gut, aber nicht besonders. Den 10er (hatte ein geile Note von grünem Apfel) und den Port Finish fand ich großartig.

Von Talisker hatte ich auch schon einige und da war kein schlechter dabei. Ich mag die Kombi aus Rauch und Weinfass. Der Ardmore Port ist zB einer meiner Lieblingswhiskys, den Destillers Edition von Talisker fand ich auch mega! Jetzt mal gucken, was der "Marketing"tropfen so kann ;)

Der Propper Twelve schlägt hier etwas aus der Reihe, da ich den tatsächlich nicht als Genießerwhisky sehe, sondern wenn man einfach mal Bock auf einen Absacker/Shot hat. Da war der Jameson bisher mein Hauswhisky für. Connor McGregor (irischer MMA Kämpfer) findet es aber wohl schlimm, dass seine Heimat mit Jameson assoziiert wird und wollte deswegen einen "guten" Iren zum ähnlichen Preis machen und daraus ist der Propper Twelve entstanden :D

Von Connemara hatte ich bisher noch gar nichts und war dann halt neugierig, als ich in letzter Zeit viel positives drüber gelesen hatte :) Den Cask Strength gibt's nicht mehr, der wurde eigentlich empfohlen. Aber wie oben schon geschrieben, mag ich halt Rauch plus Port/Sherry, also sollte der passen.
 
Naja und da Whisky ja ein Rudeltier ist und ich mich um artgerechte Haltung bemühe und... ihr kennt das ja sicher 🫣
Ja klar, die artgerechte Haltung ist immer wichtig, ich bemühe ich auch immer gerne darum!😎

Den Arran und Glendronach habe ich hier auch stehen. Im Gegensatz zu @peter.bergmann finde ich den Arran ganz passabel und der Glendronach 12 Y ist sozusagen mein "Hauswisky", von dem immer eine Flasche hier vorrätig ist. Der kommt auch bei eher unbedarften Whisky-Trinkern immer gut an. Und für die gänzlich Unbedarften, die den mit Cola vermischen (so einen haben wir in der Nachbarschaft😠), haben wir immer irgendeinen Billigwhisk(e)y von Aldi und Co. in der Hinterhand.😜

Connemara ist nicht so meine Geschmacksrichtung, weil "peated"! Den Talisker finde ich dagegen ganz gut, mein Lieblingsnachbar und ich trinken z. B. gerne mal einen Talisker Storm. Der hat zwar auch Rauchgeschmack, aber nur sehr dezent.

Der Proper Twelve war mir bisher unbekannt.
 
Von Glendronach hatte ich früher schon mal den 12er und fand den richtig gut, den 15er richtig großartig und der 21jährige Parliament hat dem ganzen die Krone aufgesetzt. Leider auch preislich
Kenne ich alle drei und kann dir nur zustimmen!:thumbsup: Vom Parliament hatte ich vor laaanger Zeit mal 2 Flaschen für weit unter 100 € ergattert! Die sind leider zwischenzeitlich ausgetrunken. Zum aktuellen Preis würde ich mir die natürlich nicht kaufen!;)
 
Der Glendronach 12. Jahre ist na klar auch meine Richtung, den Arran durfte ich auch schon verkosten und mag ihn.
Talisker Storm ist wie die anderen Talisker ein gutes Erlebnis und wird sicher immer mal wieder seinen Weg zu mir finden.
Den Port Ruighe kenne ich leider noch nicht und weder ihn auf meine Liste schreiben 👍
 
Chili-Shop24 Gewürzmühle Rosenheim
(Werbung, Affiliate-Links)
Zurück
Oben Unten