Womit düngt Ihr?

Christopher84

Addicted
Chilihead
Moderator
Beiträge
2.678
Ein viel besprochenes Thema.
Den meisten Chilibauern hängt es wahrscheinlich zum Halse raus, darüber zu schreiben.
Aber was muss das muss, denn die Nährstoffversorgung ist nun mal existenziell für die Pflanzen...;)

In meiner ersten Saison habe ich mit Substral Düngerstäbchen und dem flüssigen Tomatendünger von Compo gearbeitet.
Es mag vielleicht gehen mit den Düngerarten, aber in meinem Fall war das eine extrem suboptimale Saison:whistling:

Danach habe ich mich auf die Vordüngung der Erde und nachher, wie so viele, auf Hakaphos Soft Spezial verlassen. Das ging schon besser.

Als letzte Saison meine erste Rocoto ins Spiel kam, musste noch etwas anderes her, weil sehr früh klar war: ...Blütenendfäule...
Um dem Calciummangel entgegenzutreten, habe ich mich dann für Kristalon Grün Calcium entschieden. Auch das klappte Wunderbar!

Diese Saison probiere ich dann wieder was Neues.
Beim Umzug der Pflanzen in die End"Säcke", werde ich Basacote 6M in die Erde einbringen und bei Bedarf mit Soft Spezial nachhelfen.
Ich erhoffe mir ein bissl weniger Arbeit durch den Langzeitdünger.
 

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Chilihead
Administrator
Beiträge
10.099
Ich habe bei mir hartes Leitungswasser und deshalb keine Probleme mit Blütenendfäule. Aber dafür ist der Hakaphos Soft Spezial auch nicht mehr empfohlen. Den kann man zwar trotzdem verwenden während der Saison, aber bei meinen Indoorpflanzen eher nicht. Die stehen länger in der gleichen Erde als meine Balkonpflanzen. Der pH steigt dann schleichend. Die ganze Wasseraufbereitung wurde mir mittlerweile zu lästig. Mehrere Dünger nehmen auch. Ich nehme daher für die Indoorpflanzen einfach den Hakaphos Blau und zwischendurch organischen Dünger wie den Bio Trissol, um ein bisschen Bodenleben zu erhalten. Für Rocotos habe ich auf dem Balkon aufgrund einer Empfehlung von einem Rocoto-Großanbauer schon länger den Blau genommen. Den Rest Soft Spezial verbrauche ich für die restlichen Balkonpflanzen. Bei der Rocoto P360 gebe ich evtl. auch mal Langzeitdünger mit in die Erde.
 

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Chilihead
Administrator
Beiträge
10.099
Den gebe ich nur alle paar Wochen mal.
 

Günter_66

Mitglied
Beiträge
19
Ich hatte voriges Jahr meine erste Chili-Saison.
Nach der Anzucht (in TKS2 + 20% Perlite) habe ich die Chilis am Balkon (südseitig) in Balkonkästen gesetzt.
Erde: Floragard TKS2 Instant Plus + 20% Perlite + 10% Regenwurmhumus (www.vermigrand.com).
Nach ca. 8 Wochen habe ich dem Gießwasser wöchentlich 1x "Naturen Bio Tomaten-Nahrung, auch für Kräuter & Chilipflanzen" lt. Dosierungsempfehlung des Herstellers dazu gegeben.
Mit dem Ergebniss war ich voll zufrieden, es gab überhaupt keine Probleme - gutes Wachstum und tolle Ernte (3x!).
Ich werde es heuer auch wieder so praktizieren (um den Aufwand/Kosten möglichst gering zu halten).
 

Günter_66

Mitglied
Beiträge
19
IMG_0408.jpg
Flüssigdünger: NPK 3-2-6
Ist das ein Flüssigdünger mit NPK 3-2-5 ähnlich dem Bio Trissol?
 

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Chilihead
Administrator
Beiträge
10.099
Heute haben alle Pflanzen mal wieder Bio Trissol bekommen. Die nächsten Wochen gibt es wieder Hakaphos Blau. Beim Bio Trissol muss man drinnen etwas aufpassen. Wenn der im Untersetzer stehen bleibt fängt er an zu stinken. Er ist aus Zuckerrübenvinasse (der von Naturen auch) und deshalb gutes Futter für Bakterien.
 

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Chilihead
Administrator
Beiträge
10.099
Der Dünger von Naturen, Naturen Bio Tomaten-Nahrung ist eine gute Alternative zum Bio Trissol. Er hat eine ähnliche Zusammensetzung und ist günstiger zu haben. Es gibt diesen Dünger auch in vielen Baumärkten zu kaufen. Den verwende ich dieses Jahr auch, wenn ich zwischendurch anstatt Hakaphos organisch dünge und bei meiner Mutter zum Nachdüngen im Gewächshaus.
 
J

Jigsaw

Gast
Ich habe schon ein wenig mit Düngemitteln herumprobiert und im Prinzip ging es mit allen gut. Aber, im Direktvergleich zeigt sich dann doch dass es auch weniger gut geeignete Zusammensetzungen gibt.
Diese Saison benutzte ich anfangs einen Universal-Flüssigdünger mit 7-5-6 bei halber Dosierung. Die Fruchtbildung fing damit zu früh an, hat aber sicher auch etwas mit den Wetterbedingungen bei mir zu tun. Inzwischen habe ich die erstbesten Düngestäbchen mit 12-6-9 (2,4% verfügbarer Stickstoff) in die Töpfe gegeben, weil ich durch den Regen lange nicht flüssig düngen konnte. Letzte Woche habe ich mich aber auch noch mit anderen Stäbchen bewaffnet, die 10-5-7+2 haben. Die hätte ich ja lieber in der Phase benutzt. Aber mal sehen wie es läuft.
 

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Chilihead
Administrator
Beiträge
10.099
Anstatt Düngerstäbchen würde ich für Chilipflanzen, die draußen stehen, der Erde eher Langzeitdünger untermischen. Z.B. den Tomaten Langzeitdünger von Compo oder Basacote 6M. Es gibt mittlerweile sogar Bio-Langzeitdünger mit Schafswolle.
 

Christopher84

Addicted
Chilihead
Moderator
Beiträge
2.678
Der Basacote 6M scheint ganz gut zu funktionieren. Ich hatte bis jetzt null Probleme in Sachen Nährstoffversorgung.
Wobei ich schon zwei mal mit einer einprozentigen Haka Soft Spezial Lösung gedüngt habe. Mir kommt es so vor, als ob die Pflanzen nach der Gabe immer nen Schuss machen...
 

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Chilihead
Administrator
Beiträge
10.099
Im Gewächshaus waren die Pflanzen fast alle im Beet. Es hat sich bewährt, Pflanzlöcher auszuheben, die viel größer als die Wurzelballen der Paprika- und Chilipflanzen sind, und sie mit einem Gemisch aus Blumenerde und etwa einem Viertel bis Drittel Kompost aufzufüllen. Es musste nur gelegentlich nachgedüngt werden.
 
J

Jürgen

Gast
Ich habe in der Saison nur diesen Dünger verwendet. Mit der Wirkung war ich sehr zufrieden, was mich stört ist der hohe Preis :)
Da es meine erste Saison war, fehlt mir der Vergleich mit anderen Düngersorten.
 

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Chilihead
Administrator
Beiträge
10.099
Organisch mineralischer NPK-Dünger flüssig (3-1-5) mit Schwefel und Calcium, sowie den Spurennährstoffen Eisen, Mangan, Kupfer, Magnesium und Bor.
Einfach anzuwenden. Stark in der Wirkung.
Der NPK-Wert ist gleich dem des Bio Trissol von Neudorff. Der Bio Trissol kostet aber weniger.
 
J

Jigsaw

Gast
Ich bin bei der Rocoto Big Brown (und wenn sie kommt die RGR) diese Saison mal mit Blaukorn dabei.
NPK ist: 15+6+12 (+2+9)+ Spurenelementen.
Das Blaukorn löse ich vor der Gabe im Gießwasser auf, benutze es also wie einen Flüssigdünger. Auf einen Liter gebe ich derzeit einen Teelöffel Körner hinzu, jedoch verdopple ich bald die Dosis. 1x pro Woche dünge ich damit kontinuierlich.
 

ford

Bekanntes Mitglied
Chililiebhaber
Beiträge
155
Wenn ich Erde nehme verwende ich Hakaphos Soft Spzial und zwischendurch Bio Trissol Veggie.

Derzeit habe ich jedoch Kokosfasern und verwende deshalb nur Hakaphos Soft Spzial .
 

Markbonn

Loco Rocoto Lover
Chililiebhaber
Beiträge
200
Ebenfalls Haka Soft. Ab und an gebe ich etwas Kalk bei da wir sehr weiches Wasser haben und weil wegen Blütenendfäule :thumbsup:
 

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Chilihead
Administrator
Beiträge
10.099
Da ich wegen des Aquariums einen kleinen Osmosefilter von Dennerle habe, lasse ich mehr Wasser durchlaufen und strecke mein sehr hartes Leitungswasser mittlerweile wieder mit Osmosewasser. So kann ich im Wassertank für die Autopots Hakaphos Soft Spezial nehmen.
 
Oben Unten