Blumat classic +Dünger vs Autopot

D.B.

Aktives Mitglied
Beiträge
62
Zwecks Urlaubsbewässerung habe ich mir Blumat Classic besorgt und schon mal 1 Woche laufen lassen. Funktioniert super muss ich sagen! Indoor habe ich hauptsächlich Seramis und hier sieht man ja ganz gut ob es kräftig orange oder blass orange ist, auch gut zu sehen wieviel Wasser die Pflanzen so verbrauchen. Das gefällt mir so gut, dass ich das vermutlich als Dauerbewässerung benutzen werde.
Fragt sich wie das mit der Düngung ist, theoretisch kann ich doch mit Nährlösung dauerbewässern? Zumindest mineralische Dünger gehen laut Hersteller. Das wäre eine perfekte Lösung: Autobewässerungsdüngung!
Nutzt hier jemand Blumat Classic permanent mit Düngerflüssigkeit?
Wäre doch deutlich billiger als so ein teurer Autopot oder warum liest man nichts darüber ?
Wo ist der Haken?
 

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Chilihead
Administrator
Beiträge
9.708
Ich setze AutoPots ein. Daher kann ich zu diesem System von Blumat momentan nicht viel schreiben. Bei einer Dauerbewässerung kann man permanent mineralische Dünger zugeben. Das mache ich bei den AutoPots auch so. Im Wassertank sind bei mir meistens bis 1g/l Hakaphos im Wasser enthalten.
 

D.B.

Aktives Mitglied
Beiträge
62
UPDATE: Der Hersteller hat geantwortet und sagt:
- Dünger kann die Tonporen verstopfen, ist nicht zu empfehlen!
- den Tonkegel nur bis zu 2/3 in das Substrat zu stecken ist Ok, wenn weniger zieht er Luft.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten