Chilis raus oder drin lassen :)

Jojo244jm

Neumitglied
Beiträge
7
Hallo zusammen

Ich habs nun endlich geschafft alle Läuse und sonstiges Ungeziefer hat sich verzogen und die ersten Chilis sind auch schon gewachsen :)
Danke nochmal an alle die mir mit tipps und rat zu Seite gestanden sind :)
nun zu meiner frage kann ich meine Chilis so langsam aber sicher auf meine Balkon umsiedeln bei Temperaturen von 12 bis 17 grad und nachts wider rein Holen oder soll ich mich noch ein bisschen gedulden bis die Temperaturen stabiler Werden :)

Lg Johannes Maier

IMG_0198.jpg
IMG_0199.jpg
IMG_0200.jpg
IMG_0201.jpg
 
Lösung
Zuerst müssen die Pflanzen langsam an das Sonnenlicht gewöhnt werden. 12 bis 17°C sind immer noch recht kühl. Bei 17°C werden die Pflanzen durchaus weiter wachsen. Bei 12°C stellt sich Stillstand ein. Bis Mitte, Ende Mai kann es auch nachts noch zu kalt sein. Da muss man aufpassen. Ein Nachtfrost kann die Chilipflanzen schnell dahin raffen. Zur Gewöhnung an das Sonnenlicht würde ich sie jeden Tag kurz raus stellen und die Zeit immer wieder steigern. Ganz draußen stehen lassen würde ich sie die nächsten Wochen noch nicht.

mph

Chili-Pepper.de
Chilihead
Administrator
Beiträge
12.191
Zuerst müssen die Pflanzen langsam an das Sonnenlicht gewöhnt werden. 12 bis 17°C sind immer noch recht kühl. Bei 17°C werden die Pflanzen durchaus weiter wachsen. Bei 12°C stellt sich Stillstand ein. Bis Mitte, Ende Mai kann es auch nachts noch zu kalt sein. Da muss man aufpassen. Ein Nachtfrost kann die Chilipflanzen schnell dahin raffen. Zur Gewöhnung an das Sonnenlicht würde ich sie jeden Tag kurz raus stellen und die Zeit immer wieder steigern. Ganz draußen stehen lassen würde ich sie die nächsten Wochen noch nicht.
 

imuvrini

auf einem guten Wege
Beiträge
490
Genau so isses. Ich trage sie nach draußen und je nach Intensität schneller wieder rein. Heute ist der erste outdoor-Tag.
Ganz raus kommen sie erst so Mitte Mai, je nach Wetterlage. Bis dahin ist abschätzen und Gefüüüüühl angesagt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: mph

mph

Chili-Pepper.de
Chilihead
Administrator
Beiträge
12.191
Meiner Erfahrung nach verhalten sich die verschiedenen Capsicum-Arten unterschiedlich bei der Sonnengewöhnung. Annuum-Sorten sollen bereits einen gewissen Sonnenschutz auch ohne Eingewöhnung haben. Bei Chinense-Sorten besteht ohne Eingewöhnung gar kein Sonnenschutz. Der muss sich immer neu ausbilden und geht teilweise auch verloren, wenn die Pflanzen drinnen überwintert werden. Ich weiß aber nicht mehr wo ich das ursprünglich gelesen habe, dass C. annuum von Natur aus einen gewissen Sonnenschutz haben sollen. Allerdings hatte ich bei verschiedenen Annuum-Sorten (Paprikasorten) kaum oder gar keinen Sonnenbrand, wenn sie anfangs viel zu lange in der Sonne standen. Bei C. chinense gibt es anfangs teilweise schnell Sonnenbrand. Rocotos verhalten sich etwas anders. Rocotos bekamen bei mir unter der LED-Beleuchtung schneller Blattschäden als Chinense und Annuum, d.h. sie vertragen hohe Lichtintensitäten während der Anzucht nicht so gut wie Chinense und Annuum. Die Rocotos waren meistens schon bereits im Endtopf und 50 bis 60cm groß und verzweigt, wenn sie zur Eingewöhnung raus auf meinen Balkon kamen. Das liegt daran, dass die größte Anzuchtfläche leider genau vor der Balkontür ist. Es gab zwar gelegentlich ein paar Blätter mit Sonnenbrand aber danach hatten die Rocotos erstaunlich schnell einen ausreichenden Sonnenschutz. Bei noch kleinen Rocotopflanzen würde mich nicht darauf verlassen, dass sie schnell genug einen Sonnenschutz haben. Bei Baccatum habe ich das Verhalten bisher nicht so gut beobachten können, da ich immer nur wenige Pflanzen dabei hatte.
 
Chili-Shop24 OTTO
(Werbung, Affiliate-Links)
Oben Unten