Eblocks Saison 2021

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Apropos nicht keimen...Es mag murphys law sein oder auch einfach Dummheit. Ich hatte einige Körnchen auf Zewa rausgesetzt in einer Tupperbox. Sah ganz gut aus und ich war mir sicher, dass ich ein paar Tage nicht danach schauen muss (ich wechsle ständig zwischen zwei Wohnsitzen). Und mir hing das Zewa aus der Tupperbox - hab ich wohl übersehen. Naja Ende vom Lied ist, dass ich wutentbrannt über meine eigene Dummheit eine neue Ladung gesetzt habe. Die Idee mit den Zahnstochern habe ich übrigens von Markus @M+Y übernommen:thumbsup:

645FC85A-BEF8-446B-88A5-744777C5DAD0.jpeg

Die ersten Keimlinge sind auch aus ihrem ersten Zuhause auf die sonnige Fensterbank umgezogen.
FE27A36B-9BE7-4818-9809-71C6180DDFE5.jpeg


Wie man leicht erkennen kann, kommen endlich mal die ersten eigenen Blätter aus der Bhut Jolokia und der Pockmark. Nach der Aussaat zum Canning-Event (6.11) ist es ein Wunder, dass sie überhaupt noch leben. Naja wieder was gelernt ;)

Mit der Lampe bin ich übrigens nach wie vor absolut glücklich. Sie wird auch nur gut handwarm (30-40 Grad) und meinen Pflänzchen scheint es zu gefallen. Ich überlege mich selbst mit einer zweiten zu beschenken...bald kommen ja die Tomaten und der Platz wird eng:thumbsdown:
 
Was ist passiert? Ist das Zewa ausgetrocknet?
Ja. Es hing ein Stück Zewa aus der Box. Darüber ist die Feuchtigkeit dann natürlich verdunstet.

naja im besten Fall sind es ja nur ein paar Tage, die die Zahnstocher in der Box sind. Passiert schon nichts
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: M+Y
Mit Holz wäre ich vorsichtig, das fängt bei feucht und warm schnell an zu schimmeln. Ich würde Kunststoff nehmen.
Da hast du vollkommen recht.
Das soll ja auch nur als schnelle Lösung her halten, auf Dauer ist das natürlich nichts.


naja im besten Fall sind es ja nur ein paar Tage, die die Zahnstocher in der Box sind. Passiert schon nichts
Meine waren 3 Wochen drin bis ich meinen 3D Druck hatte. Ist alles ok gewesen.
 
Ich hatte mal diese langen Zahnstocher (Schaschlikspieße) verwendet und die haben nach einer guten Woche geblüht. Da hatte ich allerdings auch Erde statt Zewa genommen. Vielleicht war das einfach stärker "versport"..
 
Seit Samstag hat sich leider noch nichts getan in der Zewa-Box. In den nächsten Tagen sollte hoffentlich was passieren. Die Idee mit den Zahnstochern war übrigens nicht so dolle. Sie rollen in der Box hin und her, sodass ich nur noch grob raten kann, welche Sorte das gerade ist.
80F6CB56-D2D8-41DD-8CB3-0E000070B60A.jpeg
1DE61573-A067-4302-AFCC-FFC7467384A8.jpeg

Dafür sind die neuen Keimlinge gen Süden unters Licht gezogen. Man sieht etwas Grün auf der Erde im 0,2dl Becher, ist das schlimm?
Immerhin wurzelt die Pflanze schön durch den Becher.
2DE17E88-D447-4692-89B0-F1DA81FA89A1.jpeg
 
Die Idee mit den Zahnstochern war übrigens nicht so dolle. Sie rollen in der Box hin und her,
Das war ja auch nur ein Vorschlag als Übergangslösung, hatte ich ja gesagt.

Trägst du die Box umher, oder warum rollen die weg?
 
Das war ja auch nur ein Vorschlag als Übergangslösung, hatte ich ja gesagt.

Trägst du die Box umher, oder warum rollen die weg?
Ich versuche die Box natürlich nicht arg zu bewegen. Die Zahnstocher überlappen sich jeweils ein wenig, das war wahrscheinlich das Problem. Die Box ist recht fest verschlossen und der kleine Ruck beim Öffnen langt schon.
Trotzdem denke ich, dass ich das alles noch unterscheiden kann. Nächstes Mal nehme ich mir einfach so ein Eiswürfelbehälter mit Klarsichtfolie, dann wird es das Problem nicht mehr geben.
 
Da werden sich Algen oder Moos bilden. Das deutet daraufhin, dass die Erde öfters zu feucht ist.
Ja das habe ich mir auch gedacht. Zugegeben habe ich die Erde schon seeeehr feucht gehalten, da ich ja nicht jeden Tag gießen kann. Mir war also bewusst, dass das nicht so optimal ist was ich da tue, aber immer noch besser als eine ausgetrocknete Pflanze.
Ich überlege mir einen Arduino oder so zuzulegen, der mir die Humidity und Temperature misst, damit ich besser reagieren kann. Im Moment ist daran aber nicht zu denken, denn Zeit und Geld sind knapp...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: mph
Trotzdem denke ich, dass ich das alles noch unterscheiden kann
Na zum Glück klappt das noch 😅


Nächstes Mal nehme ich mir einfach so ein Eiswürfelbehälter mit Klarsichtfolie
Das geht natürlich auch.

Das war meine erste Box.
Hab natürlich versucht so wenig Bewegung wie möglich reinzubekommen
Hat aber ganz gut geklappt.
20201229_093413.jpg


Und dann hatte ich die.
Da war das alles schon sehr viel besser.
Kein verrutschen mehr.
20210111_135814.jpg
 
Ich habe ja jetzt auch schon einige Quellmöglichkeiten für Samen durch. Mein Fazit: alles, was man leicht mit Grobmotorik durcheinander bringt, wartet nur auf den Murphy.

Ich habe probiert:

  • Kokosquelltöpfchen bzw. auch Jiffys - nicht gut, unterdurchschnittliche Keimraten, IMHO, man sieht nicht, wenn was keimt
  • direkt in Erde z.B. in einem 9x9 - ebenfalls unterdurchschnittliche Keimraten (ich glaube der Grund ist, dass es schwierig ist, eine konstante Feuchtigkeit bis zum Keimen zu halten), man sieht auch nicht, was keimt und verschwendet lange mit "Blindgängern" Platz
  • Werkzeug Sortimentkästen - leider nicht optimal, weil manche Fächer gerne austrocknen, andere fluten, ausserdem ist das entnehmen von Samen ein Gefummel
  • Löffelmethode a la @alfiwe - hier kommt ein Plastiklöffel zum Einsatz, auf dem ein Stück befeuchtetes Kleenex ist und da drauf die Samen. Das ganze kommt in einen Plastikbeutel - sehr gute Methode, die ich letztes Jahr gemacht habe. Die Beschriftung funktioniert hier auch gut.
  • meine neueste Methode - Nachspeisengläser mit Deckel. Ich habe mir wohlschmeckende, nicht ganz billige italienische Nachspeisen gekauft, da sind sehr eng sitzende Deckel drauf. Diese Methode ist sehr sicher, man kann auch nichts durcheinanderbringen. Nachteil ist, dass man sich überlegen muss, wie man das beschriftet, weil z.B. CD-Marker auf dem Glas nicht langfristig gut halten. Braucht mehr Platz als die Alfiwe-Methode
Ich glaube, ich habe noch ein paar andere Sachen früher ausprobiert, aber das soll es erst mal gewesen sein. Ich werde evtl. wieder auf die Alfiwe-Löffel-Methode zurückgehen, wobei die Nachspeisengläsermethode für mich eigentlich genauso gut ist.
 
Heute zeigten sich die ersten Wurzeln aus den Samen auf Zewa. Ich warte noch mal das Wochenende ab und packe die Keimlinge dann in Erde.
Vom Gefühl muss ich aber sagen, dass die Keimung in Kokostabs besser funktioniert.
 
Heute habe ich die Keimlinge auf dem Zewa in die Erde gebracht. Hat ziemlich gut funktioniert auf dem Zewa, besser als zunächst gedacht. Ich ändere meine Meinung und werde das übernehmen. Nur etwas strukturierter - nächstes Mal mit Einlage.
46762ECD-BD73-4FAD-91FA-EDCE4C302B31.jpeg

Es ist einiges zusammengekommen. Die Sortenliste anbei. Ohne Listen verliere ich langsam den Überblick.
EDE2548C-72AA-478D-A221-1A4A37DCA279.jpeg

Und hier alle zusammen unter der Lampe. Der Platz wird eng...Ich denke nächstes Jahr werde ich mir wohl ein Zelt zulegen und eine zweite Lampe.
736EFAE8-7943-42BB-9461-7CB53505AA4E.jpeg

Hoffe bei Euch läuft alles prima!

Grüße,
Eric
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Grillbar-BQ Otto
(Werbung, Affiliate-Links)
Zurück
Oben Unten