Beschneiden von Jungpflanzen in der Wachstumsphase

Andi_Reas

Bekanntes Mitglied
Beiträge
314

Lauser

Grey visions of today. Every sight I see the same.
Chilihead
Beiträge
2.539
@Mario Jamy? Die finde ich total geil. Die fülle ich so gerne mit Hackfleisch oder Käse oder beides. Das schmeckt so toll!
 

Micky6686

Bekanntes Mitglied
Beiträge
222
Huhu

Dann machst du nen Cut zwischen der Verzweigung und dem obersten ( einzigen) Blattpaar
Lieber Mario, das wirft Fragen bei mir auf ;) mit "Cut" meinst Du, das Du ebenfalls Blätter nach der ersten verzweigung Entfernst?!? Oder die verzweigung abschneidest? Oder darüber den/die Triebe? Oder meinst Du, ab dann hörst Du auf zu "rasieren"? 😅

Bei Keimlingen, die jetzt erst gekommen sind (chinensen) wirft es einen wahrscheinlich zu stark zurück, oder meinst Du das ist auch jetzt noch sinnvoll?


LG Micky
 

Mario

Chilihead
Chilihead
Beiträge
778
Huhu


Lieber Mario, das wirft Fragen bei mir auf ;) mit "Cut" meinst Du, das Du ebenfalls Blätter nach der ersten verzweigung Entfernst?!? Oder die verzweigung abschneidest? Oder darüber den/die Triebe? Oder meinst Du, ab dann hörst Du auf zu "rasieren"? 😅

Bei Keimlingen, die jetzt erst gekommen sind (chinensen) wirft es einen wahrscheinlich zu stark zurück, oder meinst Du das ist auch jetzt noch sinnvoll?


LG Micky
Mit Cut mein ich ich scheide einfach die Verzweigung über dem letzten Blattpaar am Haupttrieb ab

Das kommt ganz auf den Sommer und das Wetter an.....:)
Aber versuchen würd ich es auf jeden Fall
 

Micky6686

Bekanntes Mitglied
Beiträge
222
Huhu

Also willst du diese Verzweigung nicht, damit sich die Pflanze auf die Seitentriebe von der Rasur zuvor konzentriert?

LG Micky
 

Micky6686

Bekanntes Mitglied
Beiträge
222
Huhu

Nicht ausschließlich glaube ich. In erster Linie nimmt Mario ja die Blätter am Stamm weg, daher das "rasieren"

LG Micky
 

Lemon Dropper

Chilihead
Chilihead
Beiträge
1.259
Nun mal zum Vergleich der unterschiedlichen wuchsformen


Links ist eine Papa Joes Scotch Bonnet
Rechts eine Trinidad Moruga Scorpion
( beides Chinensen und unbeschnitten )
Obwohl sie gleichen Alters sind wächst die Moruga kaum vertikal.

Wie erreicht man hier das wenigstens die Verzweigung in die höhe wächst ?
Das Licht hängt auf ca 60 cm Abstand.
 

Micky6686

Bekanntes Mitglied
Beiträge
222
Huhu

Ich wüsste nicht, dass man Längenwachstum irgendwie auf eine positive Weise beschleunigen kann, höchstens durchs spargel, aber das birgt ja das Risiko, dass sie dann auch instabil wird. Sorten übergreifend zu vergleichen halte ich für schwierig. Aber vllt haben unsere Profis wie z. B. @Alexander_Hicks oder was beschneiden angeht @Mario oder auch @alfiwe da einen Tipp.

LG Micky
 

Lemon Dropper

Chilihead
Chilihead
Beiträge
1.259
Die Lichtintensität etwas zu reduzieren hat in der letzten Woche ein kleines bisschen geholfen.
Dennoch gerade die Morugas haben fast Ausmaße eines Pizzatellers.
 

HatchChileFestival

Bekanntes Mitglied
Beiträge
247
Mit Gibberellinsäure (GA-3) kann man das Wachstum in die Länge beeinflussen. Grade erst einen interessanten Artikel dazu gelesen. Finde ihn bloß momentan nicht, war aber glaube ich im amerikanischen Hot-Pepper-Forum verlinkt. Wenn ich ihn wieder finde, stelle ich ihn ein. Jedenfalls läuft es darauf hinaus, dass Ga-3 die Zellen streckt und Wachstum anregt, IIRC.
 

alfiwe

Chilihead
Chilihead
Beiträge
489
Links ist eine Papa Joes Scotch Bonnet
Rechts eine Trinidad Moruga Scorpion

Obwohl sie gleichen Alters sind wächst die Moruga kaum vertikal.

Wie erreicht man hier das wenigstens die Verzweigung in die höhe wächst ?
Das Licht hängt auf ca 60 cm Abstand.
Habe auch keinen Plan aber eine Vermutung.

Sorten bedingt. Habe beide mal gegoogelt

Links ist eine Papa Joes Scotch Bonnet
je nach Klima bis etwa 170 cm hoch.

Trinidad Moruga Scorpion
buschig, 70 - 90 cm hoch
 

HatchChileFestival

Bekanntes Mitglied
Beiträge
247
Interessant! Könnte man dann nicht auch einfach Blaukorn Dünger nehmen? Das regt ja auch das Wachstum an, besonders aller grünen Pflanzenteile auch wenn es nicht Zellen strecken tut.
Nee, bloß kein Blaukorn. Das kann ein Killer besonders für junge Pflanzen sein. Und ist m.E. für Topfpflanzen gänzlich ungeeignet, weil es kaum prognostizierbar ist, wie und in welchen Intervallen und Mengen sich der Dünger auflöst. Das Zeug ist schon im Garten problematisch, in Töpfen m.E. ein guter Weg, alles zu versalzen und den Pflanzen unbeabsichtigt den Gnadenstoss zu geben.

Ich habe jetzt grade nicht den Artikel zu Ga-3 gefunden, den ich ursprünglich gelesen habe. Beim googlen habe ich aber jetzt Unmengen dazu gefunden, man lese, was einem behagt:

oder einfach die erste Google-Seite hier abgrasen:
 

HatchChileFestival

Bekanntes Mitglied
Beiträge
247
Eigene Bemerkung dazu: Ich werde Ga-3 für diesen Zweck nicht nutzen. Ich habe einerseits eher das Problem, dass die Pflanzen eh zu sehr in die Länge schiessen und andererseits bin ich da zu "bio" dafür, dass ich meinen Pflanzen immer die letzte Dröhnung geben muss, um maximalen Ertrag zu bekommen. Ich denke, das Aroma meiner bislang angepflanzten Gemüse etc. gab mir recht, auch wenn ich im reinen Kilo-Ertrag wohl nie vorne dabei war.

Ga-3 macht aber m.E. sehr viel Sinn bei alten und schlecht keimenden Samen - aber das ist ein anderes Thema.
 

Lemon Dropper

Chilihead
Chilihead
Beiträge
1.259
Ich muss mal schauen ob ich noch Bilder von 2017 habe .

Damals hatten meine Jamaican Hot irgendeine Krankheit sodass ich sie kurz vor der Verzweigung abschneiden musste .
Ergebnis war das sie eine Krone ähnlich eines kleinen Baumes bekommen haben .
Zusätzlich habe ich dann recht früh alle Äste die nach innen wuchsen entfernt.
Im Sommer waren sie schön nachgewachsen und extrem Buschig was eine ordentlichen ertrag mit sich zog .
Allerdings waren sie nur knappe 40cm hoch .
 
Oben