Projekt Indische Sorten von "Holy Chili"

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Chilihead
Administrator
Die indischen Sorten gehen in meinem Chilihaus zu viel in die Höhe. Weil sie nur noch 5cm unterhalb der Beleuchtung waren, habe ich sie um ca. 30cm gekürzt. Leider sind dadurch auch viele Blüten weg.
 

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Chilihead
Administrator
Hoffe ich doch. Bei der Kashmiri Mirch hatte ich kein Glück.
 

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Chilihead
Administrator
Bei mir haben 3 der 5 Pflanzen Blüten und 2 bekommen Fruchtansätze. Die eine steht an der Balkontür in einem mittlerweile zu kleinen Topf. Da merkt man, dass weniger Licht und weniger Platz für die Wurzeln da ist.
 

ALBR

Chilifreund
Chilihead
Bei mir stehen alle noch in 13x13 Töpfen . Solang die chili-Ecke nicht fertig ist bleiben die noch da drin .
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: mph

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Chilihead
Administrator
Die indische Chilisorte Teja, Capsicum Annuum fruchtet gut. Die Guntur Sannam hat ein paar Früchte. Bei der Chili 237 weiß ich es nicht, ob und wie viele Früchte sich bereits entwickelt haben. Die Pflanze steht ganz hinten im Indoor-Chilihaus und ist nicht so einfach zu überblicken.

Teja:
 

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Chilihead
Administrator
Ein paar Ergebnisse habe ich im Indoor-Anbau der indischen Chili-Sorten Teja, Chili 237 und Guntur Sannam gewonnen. Alle drei Sorten (Capsicum annuum) wachsen im Gegensatz zu den Trinidad Hornet (Capsicum chinense) sehr in die Höhe. Dadurch gibt es bei mir im Chilihaus laufend Probleme mit der Pflanzenbeleuchtung.

Die Chili 237 blüht gut, setzte aber bisher keine einzige Frucht an. Mit dieser Sorte habe ich indoor die gleichen Probleme wie vor ein paar Jahren mit einer Kashmiri Mirch im Gewächshaus. Dort gab es monatelang keinen Fruchtansatz, nur viele Blüten und eine große Pflanze. Die Teja und die Guntur Sannam produzieren viel Pollen in den Blüten und setzen gut Früchte an. Zur Bestäubung reicht regelmäßiges Schütteln an der Pflanze aus. Die Chili 237 war selbst mit einer regelmäßigen Vibratorbestäubung nicht zu einem Fruchtansatz zu bewegen.

Wegen der fehlenden Möglichkeit die Beleuchtung noch einen halben Meter höher hängen zu können, habe ich die Pflanzen heute abgeerntet und entsorgt. Später säe ich evtl. aber für die Saison 2018 die Teja und die Guntur Sannam neu aus. Sollte ich sie nicht mehr unterbringen können, dann in der Saison 2019 wieder.
 

Hanno1896

Marco T.
Chilihead
Hatte eigentlich schon jemand Blüten oder Beeren an der 237
Da tut sich gar nichts.
Die hat auch immer noch Probleme mit der Nährstoffaufnahme :confused:
 

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Chilihead
Administrator
Die 237 zickte bei mir auch herum. Die Teja entwickelte sich am besten.
 

Lauser

Chililiebhaber
Chililiebhaber
Die Chili 237 ist bei mir am Besten gelaufen. Habe an beiden Pflanzen einige Beeren dran. Die Guntur Sannam hing ewig hinterher und ist noch ein wenig vom Blühen entfernt. Die Teja gingen wegen den Trauermücken ein.
 

Lauser

Chililiebhaber
Chililiebhaber
@Hanno1896 Ich habe sie Anfang Januar ausgesät. Von der Keimung an kein halbes Jahr.

Edit: Ist aktuell sogar ziemlich die größte Pflanze bei mir. Sie ist mehr als einen Meter groß
 
Oben