Pflanzenlampen für die Chili-Anzucht

Sonix

Anuumsen-Bekenner
Chilihead
Beiträge
326
Wie seht ihr denn für die Anzucht, einfache LSR 865? Eine Fassung für eine Lange T8 mit Vorschaltgerät habe ich noch zuhause rumliegen. Wie sind die Ergebnisse im Vergleich. Es geht nur um die Anzucht, im Mai kommen sie raus.
Nutze ich ausschließlich und bin damit zufrieden.
 

TDD3

Curriculum Capsicum
Fortgeschrittener
Beiträge
599
Ich habe die LDR auf dem Romberg Maximus sitzen.
Da kann man nichts falsch machen.
Außer sie zerbrechen, das ist dann leider giftig für uns Menschen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: mph

Balkongärtner

Bekanntes Mitglied
Beiträge
554
Noch etwas.
Ich hatte mal ein ganz spezielles USB Modul in China bestellt.
Es hatte auf der Webseite eine CE Kennung.
Beim Zoll nicht, ich habe daher den Zoll gebeten, in der Kartei nachzuschauen.
Dieses Prüfung wird von einer anderen Behörde gemacht und muss in der Arbeitswoche innerhalb von 24 Stunden nach Antragsstellung durch den Käufer geschehen.
Das Büro war in dieser Zeit nicht besetzt und ich durfte dadurch nach der abgelaufenen Friste ohne CE Kennung das Gerät mitnehmen.
Das war Glück.
Falls du also zum Zoll musst, dort angewiesen wirst es auszupacken und es fehlt die Kennung wird es eng.
In der Regel wird es eingezogen und du musst schauen wie du das Geld zurück bekommst.

Ich stöbere gerade durch die Beiträge zum Thema Licht und gebe vielleicht ab und zu meinen Senf zu älteren Beiträgen ab.

Der Zoll hat mir bei einem Artikel aus China ohne CE (und deutschen Netzstecker) die Möglichkeit gegeben, die Annahme zu verweigern. Ist unter Umständen dann einfacher, sein Geld einzufordern.
 

onkelsti

Neumitglied
Beiträge
3
Servus zusammen,

bin auf der Suche nach einer Pflanzenlampe für eine E27er Fassung.
könntet ihr mir da ein paar Tipps geben, bin noch relativ neu auf dem Gebiet und
möchte mich da erst mit ein paar billigeren Varianten rantasten.

vielen Dank schon mal im Voraus
schöne Grüße
onkelsti
 

mph

Chili-Pepper.de
Chilihead
Administrator
Beiträge
11.858
Willkommen im Forum! Die Pflanzenlampen für E27-Fassungen, die ich bisher in den Fingern hatte, bestrahlten viel zu wenig Fläche.

Für wie viele Jungpflanzen soll die Beleuchtung denn sein?
 

USteur

Chilimännchen
Chilihead
Beiträge
1.115
Mein Fehler war bei den kleinen Lampen dass ich mir drei Stück davon gekauft habe hätte ich das Geld genommen und noch ein bisschen was drauf gelegt hätte ich gleich eine größere bekommen nicht unbedingt das Modell dass ich jetzt habe aber etwas Gutes für den Einstieg......

Ich würde lieber mittlerer Weile in ein vernünftiges Modell investieren als noch mal mit Lampen in Fassungen anzutreten die auch nur eine kleine Fläche ausleuchten können
 
Zuletzt bearbeitet:

Lemon Dropper

Bekanntes Mitglied
Chilihead
Beiträge
2.157
Wenn es nicht viel kosten soll würde ich auf LSR gehen .
Eine unterbauleuchte gewinnt zwar keinen Schönheitswettbewerb aber leistet mehr als eine E27 Birne die für Pflanzen geeignet ist und ist wesentlich günstiger.
 

onkelsti

Neumitglied
Beiträge
3
Willkommen im Forum! Die Pflanzenlampen für E27-Fassungen, die ich bisher in den Fingern hatte, bestrahlten viel zu wenig Fläche.

Für wie viele Jungpflanzen soll die Beleuchtung denn sein?

erstmal Danke,
hab nur ein Kleines GWH, die Fläche wäre 80x40.
die Hohlkammerplatten wurden innen mit weißer Folie ausgekleidet, damit das Licht besser reflektieren kann.
Momentan habe ich dafür 2 E27 Birnen im Einsatz mit 6500k und 1521lumen. Ca. 30 Pflanzen stehen da 10-15cm weit drunter.
Wär nur zum Übergang. Wohne in einer Dachgeschosswohnung mit großen Fenstern 140x140, sobald die Sonne scheint
knallts da richtig rein. hi
Vielleicht hättest du da einen Tipp bzw. was würdest du da machen?


danke Dir schon mal im Voraus
onkelsti
 

onkelsti

Neumitglied
Beiträge
3
Wenn es nicht viel kosten soll würde ich auf LSR gehen .
Eine unterbauleuchte gewinnt zwar keinen Schönheitswettbewerb aber leistet mehr als eine E27 Birne die für Pflanzen geeignet ist und ist wesentlich günstiger.
danke Dir. hättest du da evtl. einen Link oder Empfehlung, welcher Hersteller.
sorry, wegen solchen Fragen, bin Einsteiger.
Trotzdem Danke für eure Antworten
 

Lemon Dropper

Bekanntes Mitglied
Chilihead
Beiträge
2.157
Die ganz normalen vom Baumarkt sind völlig ok .
Am besten wäre 4000k oder 6500k .
Das müssten 840 - 4000k oder 865 - 6500k
 

Taswerox

Neumitglied
Beiträge
8
Hallo Chili-Experte ;-)

Hab zwar vom Beruf eine grüne Daumen, jedoch nur in einem anderen Bereich und Chili sind ja nicht gleich Blumen...
Von daher möchte ich von euch wissen was ihr für den "dunklen Zeitraum-Übergang" ua. hält, diese beiden sind schon lange in meinem Schrank:
LED Nr. 1
und
LED Nr. 2

Ich testen einfach mal an einer der ältere Chilis aus und beobachte die Entwicklung.
 

mph

Chili-Pepper.de
Chilihead
Administrator
Beiträge
11.858
Bei der zweiten LED ist zwar 36W angegeben aber die angegebene Fläche ist dafür relativ klein. Bei der ersten LED sind 12W angegeben, aber mit 12W kann man auch nur die ersten Wochen bei ein paar Pflanzen überbrücken. Wie groß ist denn die Fläche auf der die Chilipflanze stehen und wie viele Pflanzen sind es?
 

Taswerox

Neumitglied
Beiträge
8
Bei der zweiten LED ist zwar 36W angegeben aber die angegebene Fläche ist dafür relativ klein. Bei der ersten LED sind 12W angegeben, aber mit 12W kann man auch nur die ersten Wochen bei ein paar Pflanzen überbrücken. Wie groß ist denn die Fläche auf der die Chilipflanze stehen und wie viele Pflanzen sind es?
Zuallererst vielen Dank für die schnelle Antwort... es ist erstmal ein großer Topf mit 3 Chili (werde ich im Frühjahr vorsichtig trenne und in je ein Topf umpflanzen), morgen säen ich insgesamt 35 Samen von 7 verschiedene Sorten aus (abzüglich Ausreißer natürlich)... diese müssen evtl. durch Kunstlicht beleuchtet werden falls das Tageslicht am Südfenster nicht ausreicht.
 

mph

Chili-Pepper.de
Chilihead
Administrator
Beiträge
11.858
35 sind schon recht viele. In 2 Monaten z.B. in 9cm Vierecktöpfen stellen alleine die Töpfe bereits 0,3m² voll. Ein Teil der Pflanzen wird breiter als die Töpfe sein. Vielleicht keimt aber auch nicht alles. Man kann aber schon mit einem halben Quadratmeter Ende März rechnen. Mir war entgangen, dass du die beiden Lampen schon hast. Am Anfang werden sie wohl reichen. Die Keimlinge stehen dann ja sicher noch in kleinen Töpfen, Quelltabs, o.ä., die noch nicht so viel Platz brauchen. Später, im März oder April kannst du Glück haben, dass schon genug Sonnenlicht da ist. Du kannst wenn die Jungpflanzen etwas gewachsen sind auch versuchen, am Fenster zusätzlich zu beleuchten, also Tageslicht, was evtl. noch nicht reicht mit dem LED-Licht ergänzen. Bis die Pflanzen raus ins Freie können dauert ja bis Mitte Mai, und bis dahin ist auch nicht immer schönes Wetter mit viel Licht. Du kannst es mal damit versuchen und dann zwischendurch Fotos einstellen, damit man sieht wie es sich entwickelt.
 

Pepperplant

Bekanntes Mitglied
Fortgeschrittener
Beiträge
1.306
Mit den Sanlight S4w hatte ich bisher das beste Wachstum und die höchste Ernte im Chilihaus.

index.php
Applaus an @mph
Ist das geil.
 

mph

Chili-Pepper.de
Chilihead
Administrator
Beiträge
11.858
Damals hatte ich alleine mit den zwei Trinidad Hornet mehr als 9kg Ernte. Mittlerweile habe ich seit zwei Jahren zwei Zeus-Boards von LED-Tech.de im Chilihaus. Die sind noch etwas effektiver, bringen mit weniger Strom die gleiche Lichtintensität.
 
Gustini.de Growland.net
(Werbung, Affiliate-Links)
Oben Unten