Fermente Essig

Papadopulus

Chilosoph
Chilihead
Beiträge
1.598
ein Stück einer von Axel @Atze in Rosè geimpften Essigmutter kam vor paar Tagen in ein großes Glas mit 0,7 Liter "Zinfandel" und der gleichen Menge Wasser...
IMG_20201018_100954.jpg


sieht von oben aus wie Wackel-Peter
IMG_20201018_101007.jpg
 

Papadopulus

Chilosoph
Chilihead
Beiträge
1.598
Fettes Teil...

In meinem Glas hatte sich die "Mutter" nach meinem Dafürhalten zu fett gemacht, hab sie rausgeholt
IMG_20201105_084149.jpg


ich hab die ausgequetscht

IMG_20201105_083813.jpg


gefühlt ein halber Liter ist rausgelaufen, danach sah die immer noch so aus wie Hähnchenbrust
IMG_20201105_084703.jpg


im Glas hatte sich bereits eine Tochter gebildet
IMG_20201105_084155.jpg


hab dann 2 Flaschen Rose gekauft, eine für mich und eine für die Essigproduktion. Bei letzerem kam wieder die gleiche Menge Wasser dazu und so kann es weitergehen.

Grüße, P.
 

Atze

Bekanntes Mitglied
Chilihead
Beiträge
798
Naaa - was sagt die Essiggemeinde zu diesem Projekt?
Voll gelungen. Hat zwar nichts, aber auch gar nichts mit Reisessig zu tun, so etwas von lecker. Ich vermute, dieser 17%ige Mie-Djo ist gar kein Reiswein, sondern geht eher schon in die Likörrichtung.
 

Atze

Bekanntes Mitglied
Chilihead
Beiträge
798
Veressigst Du den? Ist der dann nicht zu schade?
Hi Werner - 0,2 Liter Reisessig, die im Grunde nach Nichts schmecken, kosten ca. 2,8€. Aus der gezeigten Flasche für 8,-€ bekomme ich 1,1 - 1,2 Liter mit einem Wahnsinnsgeschmack. Das lohnt sich.
Aber grundsätzlich ist das ja auch ein Hobby. Der gekaufte Pflaumenwein war, wenn ich mich richtig erinnere, ja auch nicht ganz billig (der ist übrigens auch auf einem gutem Weg).
 

HatchChileFestival

Bekanntes Mitglied
Beiträge
1.229
Hast natürlich recht. Aber ich konnte von dem Kirschwein nichts mehr kriegen, der kostete auch so was ... aber es "verdampft" schon so einiges. Muss mal wieder nachschauen, was der Essig macht ... ich werde mal gucken, ob es den Reiswein hier irgendwo gibt ...
 

roman0906

Bekanntes Mitglied
Chilihead
Beiträge
274
Ich hab ihn vergessen, was mich aber echt erstaunt hat, die Essigmutter war ca 20cm dick und kompakt, oben ein bisschen angetrocknet und unten wie neu. Ich hab ewig gebraucht um die aus meinem Essigfässchen rauszubekommen.

Der neue Ansatz ist jetzt aus einem Nero d'Avola, der kleine Starter war schon mal vielversprechend
 

Papadopulus

Chilosoph
Chilihead
Beiträge
1.598
Also bei mir wächst du Mutter auch immer weiter immer weiter immer weiter...
ich hatte gedacht, wenn der ganze Alkohol entsprechend umgewandelt ist, hört die auf, aber nix.

Selbst nach Abfiltern geht es in den kleinen Flaschen weiter, es bildet sich immer recht schnell ne neue Mutter und das auch noch im Kühlschrank...
 

Atze

Bekanntes Mitglied
Chilihead
Beiträge
798
immer weiter immer weiter immer weiter...
Hi Josch - dann hat die einfach top Bedingungen.
Diese Mutter ist 5 - 6 Wochen alt, 2 Liter Glas. Die fühlt sich anscheinend wohl. Das tut der Essigqualität aber keinen Abbruch. Und wenn es zu viel wird: ausquetschen, Kompost.
 

Papadopulus

Chilosoph
Chilihead
Beiträge
1.598
Die fühlt sich anscheinend wohl. Das tut der Essigqualität aber keinen Abbruch. Und wenn es zu viel wird: ausquetschen,
kann schon sein, aber was mir echt nicht gefällt ist dieses "weiterwachsen" oder irgendwie neu entstehen..

vor kaum 10 Tagen hab ich mir 250 ml aus dem 5Liter-Glas genommen durch feines Filterpapier gejagt und dann einen Teil davon in meinen Zerstäuber gegeben.
Seit dem steht es (natürlich regelmäßig weniger werdend) im Kühlschrank, bildet aber unschöne Eindickungen
IMG_20210221_214015.jpg


So ist es natürlich a) nicht lange sprühbar und b) auch optisch dann nicht tauglich, neben dem Öl-Zerstäuber auf dem Esstisch neben dem Salat zustehen.
Muss man also mehr als regelmäßig erneut filtern (oder noch schneller verbrauchen), wenn es nicht irgendein Zusatzmittel gäbe...

P.
 

Atze

Bekanntes Mitglied
Chilihead
Beiträge
798
Oben Unten