Chili-TÜV S.Peter

Papadopulus

Chilosoph
Chilihead
Beiträge
3.084
muss mich leider cmd anschließen... die Antworten mögen zwar "guten Gewissens" sein, lassen mir aber den Hinweis vermissen, dass es rein persönliche Erlebnisse sind und nichts mit allgemeinen Erfahrungen oder einer gesamtheitlichen Betrachtung zu tun haben.

Zwar soll der TÜV im Grunde als eher lustiges, unterhaltsames Event betrachtet werden, aber ein Banner, egal ob rot oder blau, sollte dann doch schon eine allgemeingültige Basis haben, die mehr auf Objektivität abstellt, als auf persönliche Präferenzen (auch wenn diese im Einzelfall oder auch in der gegebenen Umgebung positiv verlaufen)...

Mich stört zudem dieses "abgequälte" Bekenntniss zur Chili-Sucht und der mangelnde Missionars-Wille.
Auch seh ich hier keine hinreichenden Belege erfolgreicher Anbaujahre in Chilis

Sorry und nichts für ungut...

P.
 

mph

Chili-Pepper.de
Chilihead
Administrator
Beiträge
12.191
Zwei haben sich dagegen ausgesprochen, ein paar haben für das Dagegen ein Like gegeben. Zwei hatten sich dafür ausgesprochen, einer davon ist wohl umgeschwenkt. Es gibt von den Mitgliedern mehr Dagegen-Stimmen als Dafür-Stimmen. Damit kann ich erst mal kein blaues Banner vergeben.
 

M+Y

Chili Manufaktur
Händler
Chilihead
Moderator
Beiträge
2.956
Die Kriterien für das Gelbe Banner:
Level 2 - Chililiebhaber (gelbes Banner):
  • Mindestens zwei Jahre erfolgreicher Anbau
  • Anzucht und Anbau gut im Griff
  • Kann beim Anbau auftretende Probleme lösen (Schädlinge, Pflanzenkrankheiten bekämpfen)
  • Kennt sich auch mit der Chiliverarbeitung aus
  • Natürlich Fotos und Beiträge im Forum, um den Level beurteilen zu können

Noch ein kleiner Auszug aus deiner Vorstellung:
Ich baue sehr viel an, Chilis sind ein kleiner Teilbereich in meinem Garten,
die kleinen scharfen baue ich seit ca 10-15 Jahren an, wobei ich erst in den letzten 4-5 Jahren hier genauer auf die Sorten geschaut habe, vorher war: „Hauptsache es ist scharf“ der Massstab

aktuell stehen bei mir ca 30 Pflänzchen auf der Fensterbank, herkömmlich angezogen, ohne Kunstlicht, Heizmatte, Keimbox ect… nur Samen, Erde, Wasser und soweit verfügbar Sonnenlicht

Ich denke für das Gelbe Banner ist alles erfüllt, bis auf Bilder im eigenen Saisonfaden.
Wenn du den hier noch startest und einpaar Bilder zeigen kannst, dann könnte man das Gelbe Banner vergeben.
Und vielleicht noch, zu was du deine Chilis verarbeitest.

Was meinen die anderen dazu?
 
G

Gelöschtes Mitglied 551

Gast
Eine davon wäre wenn ich mir vorstelle das jemand Hilfe mit seinen Helmträger benötigt.
Evtl. nach 5 Wochen Keimdauer, 1 von 10 gekeimt ist, dann Helmträger und dann den Tip von dir bekommt (inkl. intensiven ausredens was auf HP erst vor kurzem passiert ist) er bräuche nichts zu tun der befreit sich schon von selbst und letztendlich würgt es ihm den einzigen Keimling ab der sich anschließen selbst köpft.
ich wollt hier ja eigentlich nix mehr schreiben, aber das Bild das ich hier anhänge beweist eindrucksvoll dass, was ich in meinem vorherigen Post geschildert habe und zeigt welchen Quark Du hier zum besten gibst

Ist mir grad beim umtopfen in die Hände geraten, Helmträger unbehandelt, wohl auf
A4F12A32-AD80-4B6B-B913-ECFE9195F696.jpeg
 

mph

Chili-Pepper.de
Chilihead
Administrator
Beiträge
12.191
Das ist kein Quark. Ich habe ja seit Jahren höchstens mal einzelne Helmträger, da ich einfach tief genug aussäe. Aber von denen, die ich hatte, haben sich die meisten eben nicht mehr von selbst befreit. Wo ich gar nichts gemacht habe sind die Samenhüllen getrocknet und die Keimblätter drinnen geblieben und entweder vertrocknet oder später gefault. Das mindeste war Einweichen, um das zu beheben. Mit Einweichen gab es bei den Helmträger welche, die sich selbst befreit haben und welche, wo nach Tagen die Hülle immer noch drauf war. Und als ich sie abgemacht habe, waren die Keimblätter schon von der Spitze bis etwa zur Mitte kaputt. Da kommen zwar irgendwann die ersten richtigen Blätter nach und man sieht nichts mehr vom Problem, aber ohne etwas zu machen wären diese Keimlinge eventuell auch eingegangen.

Bei der Aussaat in Eazy Plugs habe ich selten Helmträger. Bei der Aussaat in einer Keimbox sogar noch nie, denn darin ist es dauerfeucht, weshalb die Samenhülle immer befeuchtet bleibt. Manchmal ist die Samenhülle schnell ab, manchmal dauert es etwas.

Die Aussaat in Erde ist kein Garant, dass es keine Helmträger gibt. Wenn man da nicht tief genug aussät gibt es häufiger welche, wenn man so ungefähr 5 bis 10 mm tief aussät, die Erde leicht andrückt und feucht hält gibt es selten Keimlinge, bei denen das Samenkorn drauf bleibt.

Einem Anfänger, der nur ein paar Keimlinge hat und dann auch noch Helmträger, sollte man als Rat meiner Meinung nach nicht erzählen, man muss nichts daran machen. Das Problem lässt sich ja beheben. Und wenn man noch erklärt, dass man bei der nächsten Aussaat ein paar Dinge beachten kann und das Problem dann nicht mehr hat, ist dem Anfänger geholfen.
 

cmd

Freelancer + Keimling Retter
Chilihead
Beiträge
231
Definitiv kein Quark. mph hat es gut auf den Punkt gebracht. Und ich habe ca. 3 geköpfte Helmträger Keimlinge die ich zu meiner Erfahrung dazu zählen kann gehabt. Da kannst du erzählen was du willst aber die Wahrheit wirst du mir nicht ausreden. Die schaffen es nicht alle sich selbst zu befreien.
 
G

Gelöschtes Mitglied 551

Gast
erkennt ihr den Unterschied in der Qualität Eurer und meiner „Behauptung“?

ich liefer für meine These den entsprechenden Beweis!

Ihr bleibt den Beweis Eurer nachgeplapperten Behauptung die aus was weis ich für eine Frauen oder Gartenzeitschrift stammt und sich unverständlicher Weise leider in den Köpfen verfestigt hat schuldig!

Ich denke im übrigen nicht, das die Natur darauf angewiesen ist, das ein CMD, mph oder wer auch immer Keimlinge von ihrer Samenschale befreit, die kann sich dabei sehr gut selbst helfen (siehe entsprechendes Bild von mir)
aber wenns Spass macht, dann gerne weiterhin Helmträger befreien getreu dem Motto: Tu jeden Tag ne gute Tat
 
OTTO BioBizz Erde
(Werbung, Affiliate-Links)
Oben Unten