Seht, was ich zuletzt gekauft habe...

DerLiebeJ

Annoumymer Capsoholiker
Chilihead
Beiträge
722
Gestern gab's endlich nen anständigen Akkuschrauber
20200504_113752.jpg


Und der musste auch direkt eingeweiht werden:
20200504_190353_HDR.jpg


Heute gab's dann noch die neue Markise für die Sitzecke auf dem Chilibalkon.
20200505_152211_HDR.jpg
 

H0mer51

Aktives Mitglied
Beiträge
50
Bosch macht da schon ganz anständige. Ist zwar keine Bohrmaschine von 1970 die funken sprüht und dich Mann sein lässt.. Aber sie funktionieren. Ich habe einen lütten Akkuschrauber für empfindliche Plastikteile von Bosch..... und er tut seinen Dienst mehr als gut.
PS: Ich wollte auch mal was sagen.
 

DerLiebeJ

Annoumymer Capsoholiker
Chilihead
Beiträge
722
Der Unterschied zwischen uns beiden ist halt, dass ich in nem Haus wohne und nicht auf ner Baustelle 🤪
Nee ernsthaft: Für meine Handwerkprojekte ist mir der handliche 12V-Schrauber lieber als so'n 18er. Wenn ich mehr Power brauche, habe ich ja immernoch meine Schlagbohrmaschine ;)

PS: Ich wollte auch mal was sagen.
Es sei dir gestattet 🤴
 

Andi_Reas

Bekanntes Mitglied
Fortgeschrittener
Beiträge
1.080
Für meine Handwerkprojekte ist mir der handliche 12V-Schrauber lieber als so'n 18er. Wenn ich mehr Power brauche,....
Ich finde den auch super praktisch, es gibt genügend Arbeiten, die nicht mehr Power erfordern. Z.B.eine Decke verschalen, also die ganze Zeit über Kopf arbeiten oder an schwer zugänglichen Stellen, wie z. B. beim Aufbau mancher Möbel ist er mit lieber als ein klobiges 18V Gerät. Die Qualität finde ich in Bezug auf den günstigen Preis auch super, er ist stärker als man denkt und das das Drehmoment lässt sich auch frei fein dosieren, also über den Abzug...
 

HatchChileFestival

Bekanntes Mitglied
Beiträge
1.273
Bähhm, Argument :laugh:
Ich nehme dann eben weiter meinen Makita;)

Makita. Rolls Royce. Yep.

Wobei: ich hatte lange Zeit einen 20DM-Schrauber vom Feinkost Albrecht. Der hat erstaunlich lang gehalten. Schwächelt inzwischen und ist nur noch Reserve, aber dreht noch.

Und dann hatte ich mal eine Festo Stichsäge. Es gibt nichts besseres. Aber: ich habe das Ding vielleicht 3x benutzt, die Modelleisenbahn, für die ich sie gekauft hatte, habe ich dann doch nie gebaut. Als mir dann einer 95% vom ehemaligen Neupreis geboten hat, war sie wieder weg. Für die 3 Schnitte in 10 Jahren tut es eine 40€ Kress auch. Kein Vergleich, aber von der Preiseffizienz her: 90% besser :)
 

Papadopulus

Chilosoph
Chilihead
Beiträge
1.711
Aber vorsicht... ich z- B. mische mir immer Stammlösung mit 150gr. Hakaphos auf 1 Liter an... am Birchmeier muss ich dann für Chinense etc. die Einstellung "1" wählen (mixt 1,5 Promiole) für meine Rocoten stell ich auf "2", das gibt dann -naklar- 3 Promille).
Wenn man dann paar Tage drauf die nächste Fütterung startet, muss man zwingend die Einstellung prüfen und dann vor allem auch zurückstellen, wenn man wieder bei den Chinensen beginnt... 😁

Das war mir zuletzt irgendwann erst aufgefallen, als der Vorrat an Stammlösung im Birchmeier beim Füttern der Chinense auf einmal irgendwie komischer Weise so schnell zur Neige ging...

Danach hab ich erstmal ordenlich Klar-Wasser nachgekippt und mir für die Zukunft notiert, entweder deutlich weniger zu trinken vorm Füttern oder deutlich mehr...
 

DerLiebeJ

Annoumymer Capsoholiker
Chilihead
Beiträge
722
wenn man wieder bei den Chinensen beginnt... 😁
Wird mir nicht passieren :cool:

Tatsächlich - abseits vom Chinensenbashing - hab ich dieses Jahr keine Rocotos. Nur Annuum und je eine Baccatum und Frutescens. Die brauchen ja alle recht ähnlich viel Dünger.

Aber hab ich das richtig im Kopf, dass du immer mit dem Birchmeyer gießt? Normales gießen auf 0,2 und düngen auf 1?

Ich überlege nämlich 500 oder 750g auf 1L zu machen und dann mit 2 zu düngen. Hab ja nicht so viele Pflanzen und dann verbraucht sich die Lösung schneller..
 

Papadopulus

Chilosoph
Chilihead
Beiträge
1.711
Aber hab ich das richtig im Kopf, dass du immer mit dem Birchmeyer gießt? Normales gießen auf 0,2 und düngen auf 1?
schau am besten noch mal hier im Stammlösungsrechner... da gibt es die Auswertung für Birchmeier

trag deine Vorgaben in die editierbaren (= gelben) Felder ein und seh, was im Birchmeier-Bereich ausgerechnet wird.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten