mph Saison 2018

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Chilihead
Administrator

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Chilihead
Administrator
728 µmol/s/m² sind ungefähr ein Drittel des Wertes, den man draußen an einem hellen Sommersonnentag hat. Mehr Beleuchtung braucht man definitiv nicht,denn zwischen 300 bis 700 µmol/s/m² geht die Photosysnthese bei vielen Pflanzen in die Sättigung. Laut der Anleitung meines PAR-Messgeräts braucht man für Tomaten, die ein ähnliches Lichtbedürfnis haben, für die Anzucht ab 50 µmol/s/m² und für die Fruchtbildung ab 150 µmol/s/m².
 

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Chilihead
Administrator
Ein paar tausend Raubmilben der Arten Amblyseius californicus, Amblyseius cucumeris und Hypoaspis aculeifer treiben nun ihr Umwesen auf und bei meinen Indoor-Pflanzen. Den Thripsen, die leider wieder aufgetaucht sind, geht es nun an den Kragen.
 

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Chilihead
Administrator
An verschiedenen Stellen hängen nun kleine Papertüten in den Pflanzen, die ein Granulat mit den Raubmilben enthalten. Andere Raubmilben sind mit dem Granulat auf die Erde gestreut. Mit den Arten Amblyseius cucumeris und californicus werden die Schädlinge in den Blättern bekämpft. Mit den Hypoaspis aculeifer Thripspuppen im Substrat. Nebenbei vertilgen sie auch Trauermückenlarven. Die Papiertüten müssen eine Zeit lang hängen bleiben und regelmäßig befeuchtet werden, damit sich auch Raubmilbenlarven entwickeln können.

 

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Chilihead
Administrator
Die Saison auf dem Balkon ist nun beendet. Es hat noch einmal 1kg Ernte gegeben, Bhut Orange Copenhagen, Golden Limón F5 long, Salvador de Bahia und Apocalypse Chocolate. Größtenteils sind sie noch unreif. Nach dem Wochenende räuchere oder röste ich die Chilis und verarbeite sie dann zu Pulver.



Die Chilipflanzen sind nun alle bis auf die Rocoto abgeschnitten. Die Cabe Gondol wurde zurückgeschnitten und mit Spruzit behandelt. Sie steht nun erst einmal drinnen in der Küche an der Balkontür. Nächste Woche ernte ich im Chilihaus die Trinidad Hornet und hoffe, dass ich im Eck noch etwas Platz für die Cabe Gondol frei bekomme.

 

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Chilihead
Administrator
Wenn da nicht thripsgeschädigte Blätter an den Pflanzen wären, wäre ich 100% zufrieden. Hoffentlich komme ich zum ernten noch rein.
 
J

Jigsaw

Gast
Ja, die Schäden sieht man an den Blättern. Aber die Ernte ist ja nicht ohne, daher denke ich es ist nicht problematisch.
Ich habe indessen übrigens auch schon wieder mit Läusen zu kämpfen und bevor ich das nicht in den Griff bekomme, fängt die neue Saison nicht an. Mist! :thumbsdown:
 

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Chilihead
Administrator
Ich denke mal, lange gibt es die Thripse nicht mehr, denn mittlerweile dürften sich genug Raubmilben auf den Pflanzen verteilt haben. Nur die geschädigten Blätter gibt es noch eine Zeit lang zu sehen. Aber so groß wie die Pflanzen sind, sind sie durch ein bisschen Schädlingsbefall nicht wirklich gefährdet. Die Rocoto, die ich mit rein genommen habe, hatte auch Blattläuse. Die hatte Pflanze ich aber vorher draußen auf dem Balkon schon mit Spruzit behandelt bevor sie rein kam. Erst drinnen habe ich dann die (toten) Blattläuse an den Blättern gesehen, denn draußen wurde es schon dunkel.
Ich habe indessen übrigens auch schon wieder mit Läusen zu kämpfen und bevor ich das nicht in den Griff bekomme, fängt die neue Saison nicht an. Mist! :thumbsdown:
Das ist ärgerlich.
 

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Chilihead
Administrator
Eben habe ich die beiden Trinidad Hornet im Chilihaus abgeerntet.





Vorher wurden die Trinidad Hornet um einen halben Meter verkürzt. Sonst wäre ich nicht ins Chilihaus herein gekommen. Nach der Ernte kam die Cabe Gondol, die ich vom Balkon vor ein paar Tagen rein geholt habe, mit ins Chilihaus.

 

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Chilihead
Administrator
2167 Früchte mit insgesamt 9636g haben die beiden Trinidad Hornet in dieser Saison produziert. Ich bin begeistert. Die letzte Ernte waren 448 Früchte mit insgesamt 1857g. Fast alle davon sind in einem neuen Fermentationsansatz.
 

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Chilihead
Administrator
Die voraussichtlich letzte größere Paprikaernte (King of the North und Ramiro) aus dem Gewächshaus:



Einen weiteren Eimer mit schärferen Paprika und Chilis gab es auch noch. Den habe ich vor dem Wegpacken vergessen zu fotografieren. Das sind überwiegend unreife Leutschauer, Golden Limon und Salvador de Bahia.
 

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Chilihead
Administrator
Ja, aber nur fast 10kg. Das geht wegen der relativ großen Töpfe, der durchgehenden Wasser- und Nährstoffversorgung, der guten Beleuchtung und weil die Pflanzen weit aus dem ersten Jahr raus sind. Im ersten Jahr hat man anfangs ein paar Monate Anzucht. Die Pflanzen sind auch erst nicht so groß wie später. Im zweiten Jahr indoor fängt die Saison direkt am 1.1. an und hört am 31.12. auf mit nahtlosem Übergang in die nächste. Alleine die Zeitersparnis für Anzucht und Wachstum macht oft schon eine Verdoppelung der Ernte aus. Da die eine nun in vierten Jahr ist, könnte sich die Ernte von ihr reduzieren. Irgendwann lassen die halt nach. Das kann aber auch noch etwas dauern.

Bei der älteren Pflanze konnte ich gut sehen was das Licht ausmacht. Die hatte zuerst eine Plantastar mit 250W als Beleuchtung, die mit EVG rund 265W brauchte. Diese wurde durch eine Roleadro „400W“ mit effektiv 180W ersetzt. Die Lichtstärke war vergleichbar aber die Blüten- und Fruchtbildung unter der Roleadro etwas besser. Zwischendurch kam noch eine selbstgebaute Beleuchtung mit effektiv rund 140W zum Einsatz. Die war fast vergleichbar mit der Roleadro was die Lichtstärke betrifft. Die Blütenbildung war sogar besser. Die Lampe hatte mehr Blau als die Roleadro im Spektrum. Mit den jetzigen Sanlight-Lampen sind es effektiv 280W, allerdings auch die 2,5-fache Lichtstärke als mit der vorher stärksten Beleuchtung. Mehr Licht bringt nicht mehr viel, da in einem größeren Teil der Fläche die Photosynthese nun an der Sättigung sein sollte. Die Lampen, die am besten funktionierten, haben ein größtenteils weißes Spektrum mit höherem Anteil von Rot und Blau.
 

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Chilihead
Administrator
Wenn ich jetzt weiter denke, sollte eine Ergänzung der Zeus 308 mit rot-blauem Licht noch besser sein als die Zeus mit neutralweißem Licht alleine. @Kaufi hat das so in seinem Growzelt.

Wenn ich das Chilihaus neu ausstatten müsste, würde ich sie mit Zeus-Modulen und anderen Growmodulen von LED-Tech ausstatten. Die Sanlight sind zwar richtig gut aber für den Hausgebrauch eigentlich viel zu teuer.
 

Kaufi

Bekanntes Mitglied
Es gibt ja für das 150er System noch spezifischere Module . Ich bin am überlegen , ob ich mir so was wie Sonnen auf und Untergang bastele . Die Horticulture Module haben ja eh ein eigenes Netzteil und eine 2te Zeit Schaltuhr habe ich ja auch noch da .Wenn es auch nichts bringen würde , etwas Energie Ersparnis bringt es bestimmt :)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: mph
Oben