Hilfe für Chilianbauanfänger 2022

Hallo und herzlich willkommen bei uns 😎

Fast 70 Pflanzen, das ist ne Hausnummer. Wie viele Pflanzen pro Sorte hast du denn nun und hast du ausreichend Platz für alle in der Saison? Falls nicht genug Platz für alle da ist, würde ich bald selektieren, d.h. die kräftigsten Pflanzen von einer Sorte behalten und diese in Einzeltöpfe setzen.

Aber so wirklich wachsen und kräftiger werden, wollen sie nicht.
Vor wie vielen Tagen hast du pikiert? Oft bilden sie erst mal Wurzeln und wachsen währenddessen oberirdisch kaum, legen dann aber doch los.
Wie ist die Temperatur jetzt? Bei zu kühl findet auch kaum bis kein Wachstum statt.

Die Pflanzen auf dem ersten Bild schauen gut aus, ein wenig lang bis zu den Keimblättern sind sie jedoch. Diese würde ich jetzt schon einzeln in Töpfe setzen, sonst hast du bald Probleme, sie zu trennen, ohne die Wurzeln zu beschädigen.
Dabei kannst du sie bis zu den Keimblättern in die Erde versenken. Dadurch bilden sich auch in dem Bereich Wurzeln, die der Pflanze mehr Stabilität geben. Das gilt auch für alle anderen etwas zu lang gewordenen Pflanzen.

Richtig heftig sind keine deiner Pflanzen gespargelt, du hast ja bereits richtig reagiert, indem du für mehr Beleuchtung und kühlere Temperaturen gesorgt hast :thumbsup: Die Pflanzen in den Quelltabs (letztes Bild) würde ich jedoch jetzt schon tiefer legen, sie wirken ein wenig instabil. Beim Einsetzen des Quelltabs in die Erde würde ich das Netz entfernen, da es sich nicht so schnell abbaut, wie die Pflanzen Wurzeln bilden und die Wurzeln eher nicht durch das Netz gelangen.

Ansonsten kannst du sie erstmal so lassen und beim Umtopfen in größere Schuhe tiefer eingraben, sollten sie aber noch länger werden, dann bitte gleich einmal tiefer legen, sonst können sie umkippen.

Ich wünsche dir schon mal alles Gute und viel Erfolg für deine Saison.
Und bei Fragen und Problemen wird dir jederzeit geholfen 😊

VG Helene

P.S.: Wenn du Lust hast, kannst du unter der Rubrik "Meine Chilis" gerne einen eigenen Anbau-Faden erstellen😊
 
Herzlich Willkommen Paula im Forum 😊

Die sehen ja klasse aus, Glückwunsch zu deiner Keimquote 👏

wie ja oben schon beschrieben bis auf die Keimblätter mit Erde auffüllen leicht fest drücken, fertig 😀
Manche deiner Pflänzchen würd ich raus aus den Töpfen und neu und wieder tiefer eintopfen
Falls du Platz hast auf den Fensterbänke kannst du sie auch dort hinstellen dann brauchst du nun kein KL
 
Wow, lieben Dank euch für die schnelle und ausführliche Hilfe! 😍🤩👌👏🏼 @Helene
@Malibu84 @mph
Pikiert habe ich vor etwa 14 Tagen, noch bevor das erste richtige Blattpaar da war. Das kam dann direkt 5-7 Tage später, seitdem passiert sichtbar nicht viel. Allerdings ist die Temperatur im Wintergarten auch gefallen auf 15 -18 Grad, da dieser unbeheizt ist.

Ich werde die ersten nun umtopfen in Einzeltöpfe. Die anderen werde ich beobachten. Insgesamt habe ich 4 Sorten, allerdings habe ich zugegebenermaßen etwas den Überblick verloren… ich hoffe, dass ich sie nochmal richtig zuordnen kann. 😁

Danke für eure Zeit. Und noch viel Erfolg und Spaß mit euren Pflanzen ☺️
 
Welche Sorten sind es denn?
 
Sooo, mal sehen was die nächsten Tage so bringen. 😊

249A0EE2-DBEF-4F42-BF9D-1A88AD9205E5.jpeg


0AA8E3FE-9387-45A6-B9DA-C716CB008A56.jpeg


7674A9BD-CFA2-4A95-83A7-28ED49D56DC9.jpeg
 
Frage zu Perlite:
Ich habe gerade die nächste Topfgröße 13x13 bestellt.
Einige von euch scheinen ja Perlite in größeren Töpfen einzusetzen. Ab welcher Topfgröße macht ihr das?
Wie sollte das Verhältnis von Perlite zu Erde sein?
 
Ich mache auch bei jeder Topfgröße etwa 15 bis 20% Perlite ins Substrat mit rein.
 
Perlite ist bestellt. Ich weiß nur nicht, wo ich inder Wohnung mit einem 100L-Sack hin soll :)
Kleinere Säcke machen aber irgendwie preislich keinen Sinn.

Nächste Frage zur Anzuchterde:

Nachdem ich nun die Phase der Keimung hinter mir habe und so ziemlich alles in 9x9-Töpfen mit Tomatenerde stecken, was mache ich mit der angefangenen Anzuchterde. Wie kann ich die gut bis zur nächsten Saison aufbewahren? Wird die nicht trocken? Soll ich die feucht halten, kann da was schimmeln? die komplett austrocknen lassen und dann in einen Eimer mit Deckel? Kann ich die dann reanimieren? Kokossubstrat kommt ja auch pfurztrocken im Block...
 
Die restliche Erde würde ich in ihrer Verpackung stehen lassen. Wenn sie beim nächsten Gebrauch zu trocken ist, kann man davon etwas in einen Deckeleimer tun, etwas mit Wasser anfeuchten und ein paar Stunden verschließen.
 
Ihr hattet mir ja weiter oben empfehlenswerte Topfgrößen gegeben. Da ich relativ spät in der Saison angefangen habe (Ende März) habe ich eine Frage zum Wachstum.
Läßt sich mein verspäteter Start durch kleinere Topfgrößen etwas aufholen?
Nachdem, was ich so gelesen/ gesehen habe, bestimmt die Topfgröße/ die Wurzeln das Wachstum der Pflanze. Nun die Idee, dass wenn man die Topfgröße limitiert, die Pflanze früher von der Wachstumsphase in die Blütephase übergehen müsste. Man würde zwar kleinere Pflanzen mit weniger Früchten bekommen, aber vielleicht könnte ich so bei meinem späten Start überhaupt zu einer Ernte kommen.
Würde das funktionieren?
 
Es ist noch ein ganzer Monat bis die Pflanzen raus ins Freie können. Die Pflanzen werden auch eine Ernte bringen, außer das Wetter wird wirklich längere Zeit schlecht.
 
Läßt sich mein verspäteter Start durch kleinere Topfgrößen etwas aufholen?
Davon würde ich abraten. Wie oben geschrieben müsste der Sommer dafür völlig murks sein . Ein paar sonnige , warme Tage und die Pflanzen drehen voll auf .
Mir hat es Mitte April schon einige Male ein paar Pflanzen zerlegt durch kälte und Sturm .
Spätestens im Juli waren sie wieder auf dem selben Stand wie die im Gewächshaus.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: mph
Hochbeete Grillen und BBQ
(Werbung, Affiliate-Links)
Zurück
Oben Unten